Welche deutsche Sportlegende wurde diesen Monat 75 Jahre alt? Hier wird das Geheimnis gelüftet!

Artikelübersicht Pflanzen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Zeichnung aus dem Jahr 1811 zeigt eine weiße Rose.

Pflanzen gehören zu den Lebewesen. Anders als die Tiere können sie sich jedoch nicht fortbewegen. Bei der Photosynthese nehmen sie Kohlenstoffdioxid auf und verarbeiten es zu Zucker. Ihre Nährstoffe nehmen die meisten Pflanzen durch Wurzeln im Boden auf. Die Wissenschaft, die sich mit den Pflanzen beschäftigt, ist die Botanik.

Diese Artikelübersicht enthält alle Klexikon-Artikel aus dem Reich der Pflanzen. Sie sind nicht nach ihrer biologischen Verwandtschaft geordnet, sondern so, wie wir die Begriffe im Laden oder auf dem Markt brauchen.

Inhaltsverzeichnis

Hauptartikel

Pflanzen, dazu auch Pflanzenarten

Bäume

Die Gemeine Fichte nennt man in der Umgangssprache „Rottanne“, obwohl sie eigentlich keine Tanne ist.

Bäume haben einen Stamm mit Ästen aus Holz. Daran wachsen Blätter und manchmal auch Früchte. Viele Bäume bilden einen Wald.

Laubbäume: Ahorne, Birken, Buche, Eichen, Erlen, Eschen, Linden, Palmen, Pappeln, dazu der Obstbaum
Nadelbäume: Fichten, Kiefern (Bäume), Lärchen, Tannen

Blumen

Blume, Blüte, Lilien, Margeriten, Rosen, Tulpen

Gräser

Gräser: Papyrus

Getreide

Getreide: Dinkel, Gerste, Hafer, Hirse, Mais, Reis, Roggen, Weizen

Nüsse und Samen

Nuss: Erdnuss, Haselnuss, Kaffee, Kakao, Kastanie, Kokosnuss, Walnuss
Samen

Obst und Beeren

Als Obst bezeichnet man Früchte, die man essen kann. Viele Obstsorten wachsen an einem Obstbaum.

Obst, Beere: Ananas, Apfel, Aprikose, Banane, Birne, Brombeere, Dattel, Erdbeeren, Frucht, Heidelbeere, Johannisbeere, Kirsche, Kiwi, Mandarine, Melone, Limette, Orange, Pampelmuse, Pfirsich, Zitrone

Gemüse

Verschiedene Gemüse auf einem Markt

Teile von Pflanzen, die man essen kann, nennt man Gemüse.

Artischocke, Aubergine, Bohne, Erbse, Gurke, Karotte, Kartoffel, Knoblauch, Kohl, Kürbisse, Linse, Maniok, Olive, Tomate, Spinat, Yams, Zwiebel

Küchenkräuter und Gewürzpflanzen

Frankfurter Grüne Soße macht man aus verschiedenen Küchenkräutern. Wahrscheinlich stammt sie von Hugenotten, die zu Beginn der Neuzeit nach Frankfurt am Main flüchteten.

Manche Pflanzen haben ein besonderes Aroma, weshalb man sie zum Würzen von Speisen verwendet.

Küchenkräuter: Basilikum, Dill, Knoblauch, Petersilie, Pfeffer, Salbei

Pflanzengemeinschaften und Landschaftsarten

Regenwald, Savanne, Taiga, Tundra, Urwald, Wald, Wiese, Wildnis, Wüste
Plankton



Dies ist eine Übersichtsseite im Klexikon. Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.