Bald schon zweitausend Artikel im Klexikon: Zu Ziegen und Zucker, Zähnen und Zahlen, Zoos und Zebras.

Ernährung

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Essen in einem Restaurant

Ernährung nennt man es, wenn Menschen essen oder trinken. Genauer gesagt geht es darum, dass sie Nährstoffe aufnehmen. Das sind Stoffe, die man zum Leben braucht. Der Körper holt sich daraus Energie und erneuert sich. Nahrung oder Nahrungsmittel nennt man hingegen dasjenige, was jemand isst oder trinkt.

Nicht nur Menschen ernähren sich, sondern auch Tiere und Pflanzen. Bei den Tieren spricht man von Pflanzenfressern, Fleischfressern und Allesfressern. Alles was lebt, braucht Nahrung, auch zum Beispiel Bakterien.

Die Ernährung ist ein wichtiger Teil der Wirtschaft: Viele Menschen verdienen ihr Geld, indem sie Nahrungsmittel herstellen oder verkaufen. Essen und Trinken gehört aber auch zur Kultur: Was man isst, und wie man isst, kann von Mensch zu Mensch und von Land zu Land unterschiedlich sein.

Ärzte müssen etwas über Ernährung wissen. Eine bestimmte Ernährung kann zum Beispiel zu Krankheiten führen. Manche Leute können bestimmte Dinge nicht essen, weil ihr Körper sie nicht verträgt. Das kann an einer Allergie liegen.


Kindgerecht und einfach erklärt: Mehr über „Ernährung“ bei der Blinden Kuh. Tipp: Unsere 12 Wissensgebiete für Kinder und Schüler. Kinderleicht und leicht verständlich.