Körper

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rembrandt hat dieses Gemälde im Jahr 1632 gemalt. Es zeigt Unterricht in der Anatomie, also der Wissenschaft vom Körper. Lange Zeit hielt man es für unanständig, die Körper von toten Menschen aufzuschneiden. Aber es war wichtig, damit Ärzte lernen konnten, wie der Körper funktioniert.

Jeder Mensch hat einen Körper, so wie auch Tiere einen Körper haben. Außerdem sagt man, dass der Mensch eine Seele oder einen Geist hat. Der Körper, will man damit ausdrücken, ist das Gegenteil des Geistes.

Der Körper des Menschen besteht aus vielen kleinen Teilen, den Atomen. Fast alle sind entweder Sauerstoff, Kohlenstoff oder Wasserstoff. Über die Hälfte des Körpers besteht aus Wasser. Man teilt den Körper auch ein in: Kopf, Rumpf und Glieder, also Arme und Beine.

Die Knochen bilden das Skelett, das dem Körper Festigkeit gibt. Ebenso im ganzen Körper findet man Muskeln. Sie sorgen dafür, dass man die Körperteile bewegen kann. Nerven machen es möglich, dass wir etwas fühlen.

Vor allem im Rumpf befinden sich die Organe wie das Herz. Im Kopf hat der Mensch das Gehirn. Ein besonderes Organ ist die Haut: Sie umgibt den ganzen Körper an der Außenseite. Kein anderes Organ ist übrigens so schwer wie die Haut.

Worauf wird beim Körper geachtet?

Zwei Merkmale des menschlichen Körpers sind die Körpergröße (auch Körperlänge) und das Körpergewicht. Beide verändern sich im Laufe eines Lebens, beispielsweise im Wachstum vom Kleinkind zum jungen Erwachsenen. Beide sind auch von sehr vielen Dingen abhängig. Dazu gehören die von den Vorfahren geerbten Gene oder die Ernährung.

Das Gewicht bereitet vielen Probleme, denn für eine gute Gesundheit sollten Menschen nicht zu dick oder zu dünn sein. Mit dem sogenannten Body-Mass-Index, einer Rechenformel, kann das ideale Gewicht für die entsprechende Körpergröße errechnet werden.



Kindgerecht und leicht verständlich: Mehr Wissenswertes über „Körper“ bei der Blinden Kuh.

Tipp: Unsere 12 Wissensgebiete für Kinder und Schüler. Das Wichtigste kinderleicht, einfach erklärt und gut fürs Referat in der Schule.