Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Benin

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Stadt Cotonou liegt am Meer. Sie ist die größte im Land Benin.
Eine Antilope in einem Nationalpark

Benin ist ein Land im Westen von Afrika. Es ist umgeben von den Ländern Togo, Nigeria, Burkina Faso und Niger. In Benin leben ungefähr zehn Millionen Menschen. Die Landessprache ist Französisch. Es gibt aber noch viele weitere einheimische Sprachen.

Seit dem 17. Jahrhundert war das Gebiet das Königreich Dahomey. Dann wurde es von Frankreich erobert und wurde eine Kolonie. Seit dem Jahr 1960 ist es eine unabhängige Republik. Heute heißt sie Republik Benin.

Die Hauptstadt heißt Porto-Novo, also „Neuer Hafen“. Sie liegt am Golf von Guinea. Das größte Zentrum der Wirtschaft ist jedoch die größte Stadt des Landes: Cotonou.

In der Nähe der Küste liegt eine fruchtbare Ebene. Die nutzen die Menschen für die Landwirtschaft. Weiter im Landesinnern gibt es Berge, viel Wald, Sumpfwälder und große Savannen. Dort gibt es Nationalparks mit Elefanten, Löwen und vielen anderen Tieren.

Wie leben die Menschen?

Kinder in Benin. Sechs Jahre lang müssen alle zur Schule. Vier weitere Jahre sind freiwillig.

Benin ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die Wirtschaft wächst langsam. Es gibt nur wenig Bodenschätze. Am stärksten sind der Handel im Hafen von Cotonou und die Landwirtschaft. Angebaut werden vor allem Baumwolle, Mais, Reis, Maniok, Hülsenfrüchte, Süßkartoffeln, das Getreide Sorghum und Yamswurzeln. Das alles essen die Menschen im Land vorwiegend selber. In den Verkauf ins Ausland gelangen Baumwolle, Ananas und bestimmte Nüsse.

Die Frauen bekommen sehr viele Kinder, die sind dann schwierig zu ernähren. Auch sterben recht viele Babys. Jeder Arzt muss 25.000 Menschen versorgen. Die Menschen werden im Durchschnitt nur 60 Jahre alt. Die wichtigsten Religionen in Benin sind das Christentum, der Islam, Vodoo und zahlreiche Naturreligionen.

Die Kinder müssen sechs Jahre lang die Grundschule besuchen. Dann können sie nochmals vier Jahre anschließen. Zwei von drei Menschen über 15 Jahren können jedoch nicht lesen und schreiben. Bei den Frauen sind es etwas mehr als bei den Männern. Nur sieben andere Länder der Welt haben eine noch schlechtere Bildung.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Benin“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.