Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder. Für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon.

Fußball: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Parameter "|mini=ja" in Artikel-Vorlage ergänzt für Link zum MiniKlexikon)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
Zeile 35: Zeile 35:
 
Datei:Silvia Neid 2015 Algarve Cup.jpg|Silvia Neid war viele Jahre lang die [[Trainer]]in der deutschen Nationalmannschaft.
 
Datei:Silvia Neid 2015 Algarve Cup.jpg|Silvia Neid war viele Jahre lang die [[Trainer]]in der deutschen Nationalmannschaft.
 
Datei:Camp Nou - Catalunya 4 - Argentina 2.JPG|Das Camp Nou in Barcelona, [[Spanien]]: Es ist das größte Fußballstadion in Europa.
 
Datei:Camp Nou - Catalunya 4 - Argentina 2.JPG|Das Camp Nou in Barcelona, [[Spanien]]: Es ist das größte Fußballstadion in Europa.
 +
File:Valais Cup 2013 - OM-FC Porto 13-07-2013 - Brice Samba en extension.jpg|Dieser Torwart hat den Ball zwar nicht gehalten, aber der Ball trifft nur die obere Latte.
 
</gallery>
 
</gallery>
 
{{Artikel|mini=ja}}
 
{{Artikel|mini=ja}}
 
[[Kategorie:Sport und Spaß]]
 
[[Kategorie:Sport und Spaß]]

Aktuelle Version vom 3. Mai 2021, 23:00 Uhr

Der deutsche Fußballer Mario Götze in Brasilien, beim letzten Spiel der Weltmeisterschaft 2014. Hier schießt er das Tor, mit dem die deutsche Mannschaft gewonnen hat.

Fußball ist eine Sportart, bei der zwei Mannschaften mit einem Ball spielen. Es ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt. Ursprünglich kommt das Fußballspiel aus England. Im Laufe der Zeit hat Fußball seine heutigen Regeln bekommen.

Für diesen Sport gibt es Fußballvereine, deren Mannschaften gegeneinander spielen. Alle vier Jahre richtet der Welt-Verband FIFA eine Fußball-Weltmeisterschaft aus. Da tritt jeweils eine Mannschaft pro Land an. Fußball wird in einigen Ländern mehr von Männern gespielt, in anderen eher von Frauen.

Wie geht das Spiel?

Ein Linienrichter bei der Arbeit. Er ist ein Assistent des Schiedsrichters und passt auf, ob ein Ball außerhalb des Spielfeldes landet. Wenn das passiert, hebt er diese Flagge. Die andere Mannschaft darf dann mit dem Ball weiterspielen.

Die eine Mannschaft versucht, mehr Tore zu schießen als die andere Mannschaft. Jede Mannschaft hat elf Spieler, einer davon ist der Torwart. Ein Spiel dauert normalerweise 90 Minuten lang, das sind zwei Halbzeiten mit jeweils 45 Minuten. Hinzu kommt die Nachspielzeit, wenn es im Spiel Unterbrechungen durch Verletzungen gab.

Wenn es nach der normalen Spielzeit unentschieden steht, das Spiel aber unbedingt einen Sieger haben muss, gibt es eine Verlängerung von zweimal 15 Minuten. Gibt es immer noch keinen Sieger, kann es noch ein Elfmeterschießen geben. Dann versuchen die Spieler beider Mannschaften abwechselnd aus einer Entfernung von Elf Metern das Tor zu treffen. Wer nach sechs Versuchen mehr Tore erzielt hat, gewinnt.

Neben den Spielern hat der Schiedsrichter eine wichtige Rolle. Er entscheidet darüber, ob ein Tor gezählt wird oder nicht. Außerdem pfeift er das Spiel mit seiner Pfeife an und ab, und er kann es auch unterbrechen, wenn jemand unfair spielt. Dann bekommt die andere Mannschaft den Ball.

Gespielt werden darf der Ball mit dem ganzen Körper, nur nicht mit den Armen und Händen. Trotzdem wird Fußball vor allem mit dem Fuß gespielt. Fußball ist der beliebteste Mannschaftssport der Welt, vielleicht sogar die beliebteste Sportart überhaupt.

Wie spielen Kinder Fußball?

Fußball ist auch bei Kindern eine der beliebtesten Sportarten.

Auch viele Kinder spielen gerne Fußball, manche im Verein. Bei ihnen dauern die Halbzeiten nicht so lang. Zudem sind sind bei den Jüngeren der Platz und die Tore kleiner. Die G-Jugend nennt man auch U7-Jugend, das sind Kinder unter sieben Jahren. Dann geht es weiter bis zur A-Jugend, das sind die Unter-19-Jährigen.

Bis zur U13 sind die Tore kleiner. Die kleinen Tore sind fünf Meter breit und 2 Meter hoch. Die großen Tore sind 7,32 Meter breit und 2,44 Meter hoch. Ab der U15 spielt man auf normalen Spielfeldern, davor sind die Plätze kleiner. In der U7 ist ein Feld gerade mal 35 Meter lang und 32 Meter breit.

Woher kommt das Spiel mit dem Fußball?

Die Mannschaft Preston North End aus England gewann im Jahr 1889 die erste Meisterschaft, die es im Fußball gab.

Erfunden wurde Fußball wahrscheinlich von den Chinesen. Schon vor 3000 Jahren gab es dort so etwas Ähnliches wie einen Fußball. Der war auch aus Lederstücken zusammengesetzt. Aber er war nicht mit Luft gefüllt, sondern mit Haaren und Federn. Benutzt wurde er für das Training von Soldaten.

Im Mittelalter gab es in England eine frühe Form des Fußballspiels, bei der die Bewohner zweier Dörfer gegeneinander antraten. Ziel des Spieles war es, den Ball mit dem Fuß in das Stadttor des anderen Dorfes zu spielen. Das Spielfeld war die Landschaft zwischen den Dörfern. Auch in der Stadt Florenz in Italien gab es im Mittelalter so etwas wie Fußball.

Die Sportart Fußball, wie wir sie heute kennen, enstand in England im neunzehnten Jahrhundert. Im Jahr 1848 wurden an der Universität von Cambridge die ersten Fußballregeln geschrieben. Damals hatten die Mannschaften noch 15 bis 20 Spieler. Eckball und Freistoß kannte man da noch nicht. Nach und nach wurden die Regeln immer wieder geändert. Seit 1870 bestehen die Mannschaften aus genau elf Spielern. Erst 1970, also 100 Jahre später, wurde die „Gelbe Karte“ eingeführt.



Zu „Fußball“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.