Klexikon.de empfiehlt den neuen Podcast "Politik für Kinder" von Ohrka.de

Florenz

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klexikon K.png Florenz  
FlorenceCoA.svg
Wappen
Land Italien
Region Toskana
Einwohnerzahl etwa 381.000
Fläche etwa 102 Quadrat­kilometer
Bürgermeister Dario Nardella
Florenz (Italien)
Florenz ({{Coordinate to Vorlage:CoordinateRR DEFAULT for maps NS =43.771388888889 EW =11.254166666667 verweis=[[:Vorlage:CoordinateLINK]]
Florenz
Wo die Stadt in Italien liegt

Florenz ist eine Stadt in Italien. Auf Italienisch heißt sie Firenze. Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und liegt am Fluss Arno, der bei Pisa ins Mittelmeer mündet. Der Name Florenz kommt von der Florentia, der römischen Göttin der Blumen. Eine Blume ist auch auf dem Stadtwappen zu finden. In der Stadt Florenz leben fast 400.000 Menschen. In der Provinz mit dem selben Namen sind es etwa eine Million.

Früher war Florenz eine Stadt, die viele Künstler und Denker anzog, unter anderem Galileo Galilei, Michelangelo und Leonardo da Vinci. Besonders während der Renaissance-Zeit war sie darum ein kulturelles und wissenschaftliches Zentrum in Europa. Später sprach man vom „Italienischen Athen“. Florenz war außerdem der Wohnsitz der mächtigen Familie Medici. Sie wandte viel Geld auf, um örtliche Künstler zu fördern und die Stadt schöner zu gestalten. Von 1865 bis 1871 war Florenz kurz die Hauptstadt von Italien.

Heute kommen viele Touristen nach Florenz: Die Stadt zählt jedes Jahr etwa sechs Millionen Besucher. Seit dem Jahr 1982 gehört die Innenstadt zum Weltkulturerbe. Eine bekannte Sehenswürdigkeit dort ist die Kathedrale Santa Maria del Fiore. Besonders ist die Kuppel der Kathedrale, die sehr schwierig zu bauen war. Andere Sehenswürdigkeiten sind das alte Rathaus und die Ponte Vecchio, die älteste Brücke der Stadt. Viele Touristen besuchen auch die Accademia di Belle Arti, die „Akademie der schönen Künste“. Dort findet man unter anderem die berühmte David-Statue von Michelangelo.

Florenz zählt zu den wichtigsten Städten für die italienische Wirtschaft. Neben dem Tourismus sind auch der Weinhandel und die Mode bedeutend. Viele bekannte Modeunternehmen wie Gucci haben ihren Hauptsitz in Florenz und der näheren Umgebung. In den Vororten gibt es auch einiges an Industrie. Beim Kochen kennt man den Ausdruck „Florentiner Art “. Damit ist gemeint, dass ein Gericht Spinat enthält.



Zu „Florenz“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.