Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Archiv 2016

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Spezial:Lange Seiten

Diese Seite hat oben genannte Überschrift, aber man findet sie nicht, wenn man unter diesem Titel sucht oder darauf verlinkt, sondern muss "Spezial:Längste Seiten" eingeben, um dann auf dieser Seite zu landen. Ich hab es so herausgefunden, aber irreführend ist das schon. Hab ich irgendwas verpasst oder ist das ein Fehler? --Paul (Jungautor) (Diskussion) 19:19, 4. Feb. 2016 (CET)

Interessant! Ist mir noch nie aufgefallen, scheint aber keine Besonderheit im Klexikon zu sein, sondern eine allgemeine Besonderheit der Wiki-Software: Auch in der Wikipedia heißt die Seite anders als der Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Längste_Seiten → "Lange Artikel". Und auch dort führt eine Suche nach "Spezial:Lange Artikel" nicht zum Ziel. Soweit ich das erkennen kann, gibt es aber auch nichts, was ein Administrator da tun könnte, ohne direkt an der Software herumzuschrauben – wovon ich abraten würde. --Thomas Karcher (Diskussion) 19:50, 4. Feb. 2016 (CET)

Gestaltung der Hauptseite (Fortsetzung)

Schon weiter oben wurde ja vor ca. einem Jahr über die Gestaltung der Hauptseite diskutiert. Und im Abschnitt #Kategorie für Musik noch einmal. Ich habe mal begonnen, die Ideen und Kritikpunkte aus diesen Diskussionen in einem neuen (noch unfertigen) Vorschlag umzusetzen: Benutzer:Thomas_Karcher/Idee_für_neue_Startseite Diese Punkte habe ich dabei (hoffentlich) beachtet:

  • Das Layout orientiert sich am bewährten Aufbau anderer Online-Lexika (um nicht zu sagen: Ist geklaut von der dänischen Wikipedia)
  • Inhaltlich bleibt es zunächst bei den bekannten 12 Wissensgebieten.
  • „Ich würde mir wünschen, dass auf der Hauptseite schon gleich ein paar Appetithappen zum Lesen einiger Artikel ermuntern.” (Karl Kirst)
  • „wenn man dort vielleicht die Wissensgebiet-Bildchen belässt, aber zusätzlich noch mehr erklärenden Text bzw. einige Schlagwörter hätte?” (Ziko van Dijk)

Was meint ihr dazu? Geht das in die richtige Richtung? Habt ihr noch andere Ideen? Oder soll ich einfach mal in dieser Art an den übrigen Wissensgebieten weiterbasteln? --Thomas Karcher (Diskussion) 22:47, 4. Feb. 2016 (CET)

Also, mir gefällt es! Das Beispiel gibt mehr Kontext und mehr Gelegenheit zum Klicken, aber es wirkt nicht unordentlich oder chaotisch. Ziko van Dijk (Diskussion) 23:20, 4. Feb. 2016 (CET)
Nachtrag: Wirklich sehr schön. Bei den kleinen Icons im oberen linken Eck der Elemente bin ich mir gerade unsicher, ich weiß nicht, ob z.B. das Fabriksymbol so verstanden wird. Ich würde sie weglassen und auf die Kraft der großen Bilder vertrauen. Ziko van Dijk (Diskussion) 23:29, 4. Feb. 2016 (CET)
Danke für die schnelle und positive Rückmeldung. Dann arbeite ich mal in dieser Richtung weiter. Zu den Symbolen: Sie auszubauen wäre in zwei Minuten erledigt, aber mir persönlich gefallen sie eigentlich ganz gut. Ich würde vorschlagen, wir sammeln noch ein paar Meinungen dazu und entscheiden am Schluß, was wir damit machen, ok? --Thomas Karcher (Diskussion) 10:03, 5. Feb. 2016 (CET)

Ja, gut. Eine Sache am Rande: Ich hatte seinerzeit bewusst für die Wissensgebiete-Bilder (mit Rahmen und Logo) gemeinfreie Abbildungen genommen, damit man es in rechtlicher Hinsicht einfach hat. Ich weiß nicht, wie nötig das im vorliegenden Fall ist. Ziko van Dijk (Diskussion) 11:26, 5. Feb. 2016 (CET)

Guter Hinweis, danke! Bei den CC-lizensierten Bildern fehlte tatsächlich noch einen Link zu Urheber und Lizenz. Die habe ich jetzt hinzugefügt. Die kleinen Emojis in der Ecke stehen (anders als auf Commons angegeben) seit September 2015 unter der SIL Open Font License. Damit ist eine Nennung der Lizenz und/oder des Autors bei Verwendung der Symbole ausdrücklich nicht mehr erforderlich. --Thomas Karcher (Diskussion) 14:03, 5. Feb. 2016 (CET)

Gefällt mir auch gut, jetzt da alle Kästchen gleich gross sind. An den Icons und Bildern müsstest du noch arbeiten: Bei Geschichte sowie Essen & Trinken kommt das gleiche Motiv zweimal vor. Aber die Illustration für Körper & Gesundheit ist z.B. viel besser als bisher. --Patrick Kenel (Diskussion) 16:19, 5. Feb. 2016 (CET)

Danke für die Anregung. Ich habe das Geschichts-Bild und das Essen-und-Trinken-Symbol nochmal geändert. Besser so? --Thomas Karcher (Diskussion) 17:23, 5. Feb. 2016 (CET)

Ich sehe gerade, ein "i" auf dem Bild deutet an, dass man mit Klick auf das Bild auf die Kategorie kommt? Auch beim fett gedruckten Titel (wie "Bekannte Leute") bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Leser versteht, dass man darauf klicken kann. Das Problem haben wir allerdings auch schon bei der heutigen Hauptseite. Ich weiß nicht, ob es übertrieben ist, am Ende des Textes deutlich "Zu unseren Artikeln im Wissensgebiet" zu schreiben (oder so was Ähnliches). Ziko van Dijk (Diskussion) 19:38, 5. Feb. 2016 (CET)

Du hast Recht: Die versteckten Kategorielinks waren nicht besonders intuitiv, und das "i" war auch nur eine Notlösung, um trotzdem noch einen Link zu den Bilddetails anbieten zu können. Beides habe ich jetzt wieder rausgenommen und die Kategorielinks wie von dir vorgeschlagen (und ähnlich wie in der dänischen Wikipedia) in eigene Fußzeilen ausgelagert. Die sechs zusätzlichen Zeilen sind es wert, denke ich. --Thomas Karcher (Diskussion) 21:46, 5. Feb. 2016 (CET)

Vielen Dank nochmal an Ziko und Patrick für die konstruktive Kritik, die ich inzwischen in meinen Vorschlag eingearbeitet habe. Außerdem sind mittlerweile alle 12 Wissensgebiete enthalten, von meiner Seite wäre der Entwurf also fertig: Benutzer:Thomas_Karcher/Idee_für_neue_Startseite Die von Ziko "kritisierten" (oder zumindest hinterfragten) Symbole finde ich nach wie vor eine nette Auflockerung. Eben mehr Richtung KiKa oder LeFloid, und weniger Richtung Deutsche Welle oder Ulrich Wickert. ;-) Ich bin aber nach wie vor offen für andere Meinungen und könnte (schweren Herzens) auch ohne sie leben. --Thomas Karcher (Diskussion) 13:37, 6. Feb. 2016 (CET)

Ich habe es jetzt mal für die Hauptseite übernommen (als Autor der alten Version). Die Icons würden mich doch eher an Ulrich Wickert als an LeFloid erinnern, aber das sehen wir mal. - Bei den Bildern denke ich teilweise, dass der Geschichte- Astronaut eher zu W&T passen würde, und den weißen antiken Oberkörper von Bekannte Leute würde ich für Glaube und Denken nehmen. Allerdings ist das bisherige Glaubens-Bild durchaus grafisch ansprechender. Ich suche noch mal einige Vorschläge heraus. - Soweit jedenfalls: Die Hauptseite ist einen großen Schritt vorangekommen. Besten Dank dafür! Ziko van Dijk (Diskussion) 17:00, 6. Feb. 2016 (CET)

Klexikon-Werbematerial?

Anders als für die Wikipedia scheint es für das Klexikon bisher noch keine Aufkleber, Flyer, Poster oder Ähnliches zu geben. Oder habe ich etwas übersehen? Ich habe mich eben mal hingesetzt und zwei Beispiele gebastelt, wie ich mir das etwa vorstellen würde: "Schau doch mal im Klexikon!" Mal abgesehen davon, dass das Klexikon bisher leider weder Fragen zu Wolken noch zu Käse beantwortet: Was haltet ihr grundsätzlich von der Idee, Flyer oder Postkarten zu gestalten und auf passende Veranstaltungen (Wikipedia-Stammtische, Kinderfeste in Markt Schwaben oder OER-Award-Preisverleihungen) mitzunehmen? --Thomas Karcher (Diskussion) 00:14, 10. Feb. 2016 (CET)

Kleine Aufkleber mit Logo gibt's. Ich konnte schon einige an Eltern abgeben, habe aber noch welche. Als Postkarten würden sich deine Beispiele gut eignen. Schwieriger ist es, zu beurteilen, wie viele davon hergestellt werden sollten. --Patrick Kenel (Diskussion) 12:47, 10. Feb. 2016 (CET)
Was genau wird gebraucht, und werden wir es auch los? Ich könnte mir schon einen Flyer vorstellen. Ziko van Dijk (Diskussion) 23:37, 10. Feb. 2016 (CET)
Von den Aufklebern gibt es noch einige, sollen wir dir ein paar zuschicken? Auf dem OER-Camp werden die zum Beispiel ausgelegt. Natürlich wäre es wünschenswert, dass große Stückzahlen von Aufklebern und/oder Postkarten und Flyern in Schulen verteilt werden. Das ist bisher eher wegen des logistischen und finanziellen Aufwands im eher bescheidenen Umfang passiert. --Michael Schulte (Diskussion) 22:36, 11. Feb. 2016 (CET)
Die Entwürfe gefallen mir übrigens sehr gut! Für Postkarten und Plakate sofort einsetzbar. WMDE könnte evtl. die Druckkosten übernehmen, ich frag mal nach. --Michael Schulte (Diskussion) 22:52, 11. Feb. 2016 (CET)
Danke! Ich hätte tatsächlich gerne ein bisschen was zum Rausgeben. Ist aber nicht dringend. Da warte ich lieber, bis wir auch Flyer haben, und nehme dann beides (also Aufkleber und Flyer). :) --Thomas Karcher (Diskussion) 22:23, 12. Feb. 2016 (CET)
Gibt's hier schon Neuigkeiten? Sprich: Könnte die WMDE den Druck übernehmen? --Thomas Karcher (Diskussion) 09:18, 15. Mär. 2016 (CET)
Ja, siehe unten --Michael Schulte (Diskussion) 21:45, 6. Apr. 2016 (CEST)
Was genau wofür? Ein Flyer? Wenn da eine Idee vorliegt, könnte ich WMDE mal fragen. Ziko van Dijk (Diskussion) 13:07, 15. Mär. 2016 (CET)
Ich hätte eher an Postkarten gedacht, aber Flyer würde ich auch nehmen. Idee für die inhaltliche Gestaltung: Siehe hier. --Thomas Karcher (Diskussion) 12:53, 16. Mär. 2016 (CET)

Es sieht ja ansprechend aus. Aber nochmals: Wenn ich bei Förderern an die Tür klopfe, werde ich gefragt, wofür genau das Werbematerial verwendet wird, bei welcher Gelegenheit (z.B. an einem Infostand). Ziko van Dijk (Diskussion) 16:46, 26. Mär. 2016 (CET)

Bei WMDE kann ein Antrag gestellt werden - über die Abt. Community. Wer möchte das übernehmen? Veronika kann bei Fragen weiterhelfen. --Michael Schulte (Diskussion) 21:45, 6. Apr. 2016 (CEST)

Zahlen ausschreiben oder in Ziffern

Eigentlich werden die Zahlen in Klexikon-Artikeln überwiegend in Ziffern geschrieben. Finde ich auch gut so, weil lesbarer. Ausnahmen würde ich bei den Zahlen von 1 bis 12 machen. Außerdem bei Formulierungen wie "hunderte von" oder "mehrere tausend", wenn nicht die Zahl "einhundert" oder "eintausend" gemeint ist. Kniffliger wird es bei Zahlen wie "vierhundertfünfzigtausend" im Pluto-Artikel. Aber auch da würde ich zu Ziffern tendieren. Was meint ihr? --Michael Schulte (Diskussion) 00:46, 12. Feb. 2016 (CET)

Sehe ich grundsätzlich genauso. Sehr große Zahlen würde ich aus Gründen der Verständlichkeit aber ohnehin nur so sparsam wie möglich verwenden. Also weder "etwa vierhundertfünfzigtausend Kilometer entfernt" noch "etwa 450.000 Kilometer entfernt", sondern lieber "fast eine halbe Million Kilometer entfernt" oder vielleicht sogar "in 1,2-facher Erde-Mond-Distanz", um einen besseren Eindruck von der Größenordnung zu geben. --Thomas Karcher (Diskussion) 22:18, 12. Feb. 2016 (CET)
Ich weiß nicht, ob Ziffern grundsätzlich lesbarer sind. Das mag bei Lesern unterschiedlich sein. Werke zum verständlichen Schreiben meinen zum Beispiel, dass Zahlen bis zehn oder zwölf ausgeschrieben werden sollen, ebenso wie runde Zahlen wie hundert oder fünftausend. "3900" finde ich wohl lesbarer als dreitausendneunhundert. Ich weiß nicht, was man bei Kindern gerücksichtigen muss. Die Übertragung von Ziffern in aussprechbare Zahlwörter ist ja bereits eine Zusatzleistung. Ziko van Dijk (Diskussion) 00:00, 13. Feb. 2016 (CET)

Babel-Baustein "Klexikon" auf Wikipedia-Benutzerseiten

Wer – wie ich – seine Mitarbeit hier auch auf seiner deutschsprachigen Wikipedia-Benutzerseite kundtun möchte, kann das ab sofort auch mit einem eigenen Babel-Baustein tun: Einfach „:Tkarcher/Babel:Klexikon“ in den vorhandenen Babel-Block einbauen. --Thomas Karcher (Diskussion) 10:49, 17. Feb. 2016 (CET)

Aktuelle Artikelentwürfe

Soeben ist mit Brot ein neuer Artikel entstanden. Für weitere Artikel fehlen noch Ja-Stimmen. Auffallend ist, dass die meisten Entwürfe aufgrund gesunkener Beteiligung momentan noch auf eine dritte Stimme (neben Ziko und mir) warten: Bagdad, Bosnien-Herzegowina, Charles de Gaulle, Diabolo, Franz Kafka, Frida Kahlo, Kamel, Luzern, Mineral, Peru, Portugiesisch, Samsung und Teekesselchen. Bitte abstimmen und verschieben! --Patrick Kenel (Diskussion) 13:06, 29. Mär. 2016 (CEST)

Bagdad, Bosnien-Herzegowina, Charles de Gaulle und Diabolo haben jetzt die zum Verschieben notwendigen drei Stimmen und sind damit bereit zum Verschieben. Ich hoffe, dass ich mir am Wochenende auch noch die übrigen Artikel anschauen kann. --Thomas Karcher (Diskussion) 22:40, 1. Apr. 2016 (CEST)
Und sind jetzt verschoben. :-) Danke dir! Ziko van Dijk (Diskussion) 23:18, 1. Apr. 2016 (CEST)

Vorlage:Mehr

Fürs Protokoll: Ich bin nicht so glücklich über die jüngste Erweiterung der Vorlage:Mehr. Alles, was dort jetzt zusätzlich steht, ist auf der direkt darunter verlinkten Seite Klexikon:Über Klexikon - Das Freie Kinderlexikon viel ausführlicher erklärt. Wozu dann also auch noch jede einzelne Seite damit aufblähen? --Thomas Karcher (Diskussion) 14:51, 2. Apr. 2016 (CEST)

Da bin ich gleicher Meinung. Auf der Hauptseite wirkt das gut, sonst eher nicht. Die Gründer und Förderinstitutionen werden im Klexikon genügend erwähnt. --Patrick Kenel (Diskussion) 14:39, 5. Apr. 2016 (CEST)
Ich war auch überrascht und frage mich, ob weniger mehr ist. Ziko van Dijk (Diskussion) 23:05, 5. Apr. 2016 (CEST)
Okay, dann nehmen wir es doch einfach wieder raus. Erledigt :) --Michael Schulte (Diskussion) 21:42, 6. Apr. 2016 (CEST)
Danke! Thomas Karcher (Diskussion) 18:39, 7. Apr. 2016 (CEST)

Galerien in Artikeln

In vielen, besonders neueren, Artikeln sind jetzt Galerien drin. Ich habe mir die Quelltexte dazu angeschaut und weiß jetzt, wie man das macht und nutze es auch selbst. Trotzdem stellt sich mir die Frage: Braucht es Galerien immer? Ich fände eine Leitlinie dafür sinnvoll. Eine der ersten war, glaube ich, bei Gummi. Da zeigt sie, was man aus Gummi herstellt. Bei Burg zeigt sie verschiedene Arten von Burgen. Selbst genutzt habe ich sie u. a. beim Feld, um zu erklären, wofür man den Begriff verwendet. In dieser Verwendung scheinen mir Galerien sinnvoll und hilfreich. Doch ich habe auch schon bei Personen u. a., aktuell bei Entwurf:Gramm, Galerien gesehen, deren Sinn sich mir nicht erschließt.

Gibt es da eine Vorgabe oder zumindest einen Gedanken, wann das sinnvoll ist und wann nicht? Ich würde mich dann sicherer fühlen, Galerien in meinen Artikeln zu verwenden. Grundsätzlich ist viel Anschauungsmaterial ja gut, aber vielleicht kann auch oft weniger mehr sein. Freue mich über Eure Meinungen dazu! --Paul (Jungautor) (Diskussion) 17:04, 29. Mai 2016 (CEST)

Es sollten nicht zu viele Bilder in Galerien sein (bis 5), aber generell erschließen Bilder einige Aspekte des Artikelgegenstandes. Was wäre der Sinn genau für Bilder? Ziko van Dijk (Diskussion) 22:05, 29. Mai 2016 (CEST)
Naja, aber ich meine fünf verschiedene Bilder von Willy Brandt? Braucht ein junger Leser die? Der Thumbnail rechts müsste doch ausreichen, um zu wissen, wie er ausgesehen hat. Ebenso bei Entwurf:Gramm: Der Goldbarren oder alternativ die Kappe auf der Waage reicht doch. Ich werde jetzt nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um da eine gerechte Richtlinie zu finden, ob ein Artikel eine Galerie braucht oder nicht; nur manchmal sehe ich Galerien, die ich für überflüssig halte, weil sie nichts wichtiges Neues liefern und/oder der Text darüber ohnehin schon kurz ist --Paul (Jungautor) (Diskussion) 22:12, 29. Mai 2016 (CEST)
Ja, ich stimme Paul zu. Beim Willy Brandt-Artikel ist es meiner Meinung nach nicht nötig, fünf Bilder zu ihm zu zeigen. Ebenso beim Entwurf:Gramm. Ich würde sagen, dass eine Galerie nur dann Sinn ergibt, wenn es dem jungen Leser einen Mehrwert bietet. --Marvin (Jungautor) (Diskussion) 19:33, 31. Mai 2016 (CEST)

Erklärungen von Begriffen, die es inzwischen als Artikel gibt

Ich schreibe ja viele Artikel über Städte und klicke dann ab und zu durch einige Artikel um die neu entstandenen Artikel zu denen in anderen Artikeln zu verlinken. Dabei ist mir schon häufig folgendes aufgefallen: Wenn eine Stadt o. ä. in einem Artikel auftaucht, die es nicht als Artikel gibt, dann steht meistens ein Relativsatz oder eine kleine Beschreibung dahinter, wo das liegt oder so. Das gibt es auch bei allen möglichen anderen Dingen, nicht nur bei Städten. Sobald ein Artikel zu dem Wort vorhanden und verlinkt ist, ist die Erklärung ja nicht mehr notwendig, weil man auf den Link klicken kann und das dann erfährt, wenn es einen denn interessiert. Können diese Kurzbeschreibungen dann weg oder stehen bleiben? Also als Beispiel: Reicht "Lübeck", wenn da jetzt steht "Lübeck, eine Stadt in Schleswig-Holstein", weil der Link zu Lübeck neuer ist als der Text? Paul (Jungautor) (Diskussion) 22:43, 29. Mai 2016 (CEST)

Die Erklärung an sich ist nötig, weil der Leser einen Artikel verstehen soll, ohne dass er weitere Artikel lesen muss. Wie man es im einzelnen Fall macht, ist zu sehen. Bei Städten sollte man nicht davon ausgehen, dass Kinder wissen, wo z.B. Lübeck liegt. Dabei ist zu berücksichtigen, ob im konkreten Fall das Verständnis leidet. Ziko van Dijk (Diskussion) 23:30, 29. Mai 2016 (CEST)
Naja, es wäre auch ganz schön aufwendig, alles zu entfernen, was sich da so angesammelt hat. Ich werde von Mal zu Mal sehen, wie notwendig ein Zusatz ist oder ob der Link an sich nicht reicht. Paul (Jungautor) (Diskussion) 19:41, 31. Mai 2016 (CEST)

Sommer-Aktion im Klexikon: Sagen, Spuk und Fabeltiere

Hallo, hiermit möchte ich eine Idee von Uwe bei den Artikelwünschen aufgreifen und eine Sommer-Aktion 2016 vorschlagen. Kürzlich kam eine große Reihe an Artikelwünschen hinzu, die mit Sagen, Legenden, Geistern, mysteriösen Wesen und Fabelwesen zu tun haben. Ich habe gerade Entwurf:Ungeheuer von Loch Ness geschrieben. Ziko van Dijk (Diskussion) 20:27, 15. Jul. 2016 (CEST)

Nur fürs Protokoll: Mit meinem Vorschlag hat das aber nichts zu tun, im Gegenteil. Ich hatte angeregt, erstmal die offenen Artikelwünsche - insbesondere in den bisher "vernachlässigten" Themengebieten - abzuarbeiten, ehe wir wahllos neue Themen aufnehmen. Aber egal, macht was ihr wollt. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 13:36, 17. Jul. 2016 (CEST)
Eine andere Frage: Brauchen wir für diese Fantasy-Artikel evtl. eine neue Themen-Kategorie, in die vorhandenen passt es ja nicht so richtig? --Uwe Rohwedder (Diskussion) 13:48, 17. Jul. 2016 (CEST)
Doch, es ist Sprache und Kultur, zum Teil Glaube und Denken. - Michael hatte ja die "1000 Artikelwünsche" schließlich so interpretiert, dass es immer 1000 freie Wünsche (Rotlinks) in der Liste geben soll. Weil wir 1000 Artikel schon hatten. Von den 1000 Rotlinks sind wir im Moment noch entfernt. "Abarbeiten" der bestehenden Liste ist aber immer gut. Ich denke aber schon, dass wir auf der Liste zu wenig über Ernährung haben, während wir in Sachen Geografie in der Tat genug haben. --Ziko van Dijk (Diskussion) 15:16, 17. Jul. 2016 (CEST)

Blinde-Kuh-Link in der Vorlage "Mehr"

Hab' gerade den WikiStammtisch #12 gehört (schön gemacht, danke Ziko!) und dabei in einem Nebensatz mitbekommen, dass der Blinde-Kuh-Link in unserer Vorlage:Mehr kaputt ist: Der URL-Parameter "b=beta" führt jetzt zu einer häßlichen Fehlermeldung. Könnte den bitte jemand ersatzlos streichen? Dann geht der Link auch wieder. Danke, Thomas Karcher (Diskussion) 18:16, 2. Sep. 2016 (CEST)

Erledigt[1] Gruß --Uwe Rohwedder (Diskussion) 18:44, 2. Sep. 2016 (CEST)
Ah, danke! Das lag wohl an dem Make-over bei der Blinden Kuh? Die Suchmaschine sieht jetzt noch ein wenig flotter aus und unterscheidet auch zwischen Seiten für Kinder und anderen Seiten. Ziko van Dijk (Diskussion) 20:02, 2. Sep. 2016 (CEST)

Elektrizität vs. Strom: Der gordische Knoten

Die beiden Artikel/Entwürfe behandeln dasselbe Thema unter dem wissenschaftlichen Namen "Elektrizität" und dem wissenschaftlichen Namen "Strom", der einen Elektronenfluss meint, andererseits aber volkstümlich "Elektrizität" meint. Schon dies allein zeigt, dass man der Sache mit 2 getrennten Artikeln nicht Meister wird. Der Elektrizitätsartikel ist wissenschaftlicher, aber für 6-12-Jährige schwierig verständlich. Der Strom-Entwurf ist gut verständlich, aber etwas weniger umfassend. Was den "Strom in Ampère" anbelangt, weisen die beiden m.E. leichte Differenzen auf. Der Strom-Entwurf hat es innerhalb eines Jahres nicht zum Artikel gebracht. Da stecken wir fest. Mein Vorschlag: Der Strom-Artikel erklärt, was ein Wasserstrom ist und was daran gemeinsam mit Elektrizität ist. Dann folgt eine Weiterleitung zur Elektrizität. Dort könnten wir den Elektrizitätsartikel und den Stromentwurf kombinieren. Beat Rüst (Diskussion) 18:09, 16. Sep. 2016 (CEST)

Das hört sich doch nach einer guten Lösung an. "Strom": Wenn sich noch einiges über die Bedeutungen von Strom sagen lässt, über das Strömen an sich, also wenn da genug ist, dann kann das ein Artikel sein. Ansonsten würde eine reine Weiterleitung reichen. Ziko van Dijk (Diskussion) 21:37, 16. Sep. 2016 (CEST)

Schmerlenbach

Hallo, am Samstag/Sonntag trifft sich die ZUM in Schmerlenbach, ich werde wieder dabei sein. Von wenigstens einem Klexikaner weiß ich, dass er dabei sein wird. Ein Thema könnte eine Handreichung für Lehrer oder Dozenten sein, die das Klexikon einsetzen wollen. Ziko van Dijk (Diskussion) 19:43, 13. Okt. 2016 (CEST)

Gute Idee! Schade, wäre auch gerne mal bei so was dabei. Kommt leider etwas kurzfristig. Beat Rüst (Diskussion) 20:13, 13. Okt. 2016 (CEST)
Ich habe hier den Link, auch mit weiteren Informationen zur ZUM. Ziko van Dijk (Diskussion) 20:44, 13. Okt. 2016 (CEST)

Tag der Kinderseiten

Hallo, am Donnerstag (27. Oktober) ist der Tag der Kinderseiten. Ich habe mal das Klexikon eingetragen; als Aktion für den Tag habe ich diesen Hinweis im Forum angegeben ("und Diskussion"). Die Links auf der Seite sind schon sehr interessant. Naturgemäß vergleiche ich dann gern mit dem Klexikon. Mir scheint es aber kein Angebot zu geben, dass wirklich deckungsgleich wäre - enzyklopädisch-objektiv, thematisch universell, Freies Wissen usw. Ziko van Dijk (Diskussion) 12:26, 24. Okt. 2016 (CEST)

File oder Datei? thumb oder mini?

Ich habe gesehen, dass bei einigen Bildern File durch Datei und thumb durch mini ersetzt wurde. Ich habe es dann auch gemacht, dort, wo ich gerade sonst dran gearbeitet habe. Nun habe ich bei einer Seite mit Schrecken festgestellt, dass ein Teil der Bilder nicht mehr angezeigt wird und bin auf File zurückgegangen. Wie soll man damit umgehen? Beat Rüst (Diskussion) 20:14, 8. Nov. 2016 (CET)

Hallo Beat, wo ist das Problem aufgetaucht? Der deutsche oder der englische Ausdruck müsste eigentlich keinen Unterschied ergeben. Eigentlich ist deutsch hier sinnvoll, aber ich kopiere oft etwas aus Commons oder von woanders, so dass der Ausdruck in unserem Quelltext dann englisch ist. Ziko van Dijk (Diskussion) 23:06, 8. Nov. 2016 (CET)
Sali Ziko, ich hatte das Problem beim Artikel "Kirche". Wenn du die Versionen zurückverfolgst, findest du's. Beat Rüst (Diskussion) 14:54, 9. Nov. 2016 (CET)
Ich hab's gemacht (Link mit Differenz wäre hilfreich), und bei mir wurde das Bild problemlos angezeigt. Eventuell hat die Software das Bild nicht geladen, weil es zeitweilig ein Problem mit Commons gab oder so. Ziko van Dijk (Diskussion) 22:53, 10. Nov. 2016 (CET)
Das ist ja auch möglich. Bin einfach mal deftig erschrocken! Beat Rüst (Diskussion) 12:00, 11. Nov. 2016 (CET)

Zeitalter und Epochen

Ich wollte ursprünglich die Entwürfe Bronzezeit/Eisenzeit/Vorgeschichte schreiben und habe mich erst mal schlau gemacht, was wir schon haben. Die Sache hat sich als äußerst kompliziert herausgestellt, da wir die Begriffe verschieden verwenden. Ich habe das zusammengefasst und eine Tabelle geschrieben. Leider kann ich sie im Klexikon nicht einfügen, deshalb schicke ich sie mal Ziko per Mail.

Ich machte folgende Feststellung: Die einzelnen Artikel sind folgerichtig. Allerdings zweifle ich teilweise daran, ob das ein Zwölfjähriger versteht. Das Problem entsteht, wenn man die Artikel nebeneinanderlegt. Es ist nicht klar, nach welchen Kriterien die Begriffe Zeitalter und Epoche verwendet werden. Wikipedia meint zwar, sie seien synonym, das ist aber für unsere Kundschaft nicht einsichtig.

Ich schlage folgende einheitliche Begriffsverwendung vor: Erdzeitalter für Quartär, Holozän usw. (gehört zwar bei uns in die Sekundarschule, also 13-16 Jahre) Zeitalter für Steinzeit („kann man aufteilen in Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Kupfersteinzeit“), Mittelalter, Neuzeit Epoche(n) für Romantik usw. Evtl. Zeitabschnitt der Entdeckungen, des Bürgertums usw.

Das Altertum ist ein Problem für sich: Es passt einfach nicht rein. Wikipedia meint: „Altertum ist ein Begriff der Geschichtswissenschaft. Für die mediterran-vorderasiatischen Zivilisationen…“ Es gehört also in einen anderen Kulturraum und passt nicht in die Abfolge in Mitteleuropa. Ich würde das Altertum auf den Orient beschränken.

Solange diese Fragen nicht geklärt sind, ist der Artikelwunsch „Urgeschichte“ nicht erfüllbar, so dass er zu den bestehenden Artikeln passt, und auch die bestehenden passen nicht richtig zusammen. Ich möchte die Sache nicht unnötig komplizieren, aber für die Kinder (und für uns) klären. Ich versuche es inzwischen mal mit Bronzezeit und Eisenzeit.

Verwendung des Begriffs Zeitalter

  • Zeitalter der Entdeckungen 1400-1800 im Artikel Entdecker
  • Zeitalter des Bürgertums 19. Jh. im Artikel Bürger

Verwendung des Begriffs Epoche(n)

  • Epoche(n) im Artikel Altertum: Altertum = Abschnitt in der Geschichte, 3000 v. – 500 n.Chr.
  • Epoche(n) im Artikel Mittelalter: Epoche = Abschnitt in der Geschichte zwischen Altertum und Neuzeit, ca. 500 – 1500
  • Epoche(n) im Artikel Neuzeit: „Neben dem MA und dem Altertum eine der großen Epochen der Menschheitsgeschichte“, ab 1500
  • Epoche(n) im Artikel Romantik: Epoche der Romantik in der Kunst, vor 1800 – ca. 1850
  • Epoche(n) im Artikel Metall: Bronzezeit = Epoche, keine Zeitangabe
  • Epoche(n) im Artikel Romanik: „Epoche oder Zeit“ dauerte ca. 1000 – 1200, also mitten im Mittelalter
  • Epoche(n) im Artikel Hinduismus: Vedische Zeit 1500 – 800 v. Chr.

Verwendung weiterer Begriffe

  • im Artikel Eiszeit: Eiszeitalter, Kaltzeit, Warmzeit, „Wir leben also in einer Warmzeit in einem Eiszeitalter.“

Beat Rüst (Diskussion) 17:04, 9. Nov. 2016 (CET)

Also, ich muss ehrlich sagen, dass Erdgeschichte und Urgeschichte nicht mein Spezialgebiet ist. "Urgeschichte" (oder Ur- und Frühgeschichte) ist aber ein anerkanntes Fach an vielen Unis. Man muss wohl grundsätzlich von den eingeführten Begriffen ausgehen, wie Bronzezeit, wonach die Leute ja auch suchen. Aber einen weiteren Begriff wie "Erdzeitalter" auf die Liste? Ziko van Dijk (Diskussion) 19:08, 13. Nov. 2016 (CET)
Ich denke, es geht eher um den Artikel "Zeitalter" und eine Weiterleitungsseite "Epoche". Übrigens: Das Altertum hat auch in Mitteleuropa stattgefunden, siehe Römer. Was davor war, kann unbestritten zur Urgeschichte gezählt werden. Und zum anderen Punkt: Bei Erdzeitaltern würde ich nicht ins Detail gehen. Die für Kinder interessanten Artikel dazu existieren bereits: Paläontologie, Fossil, Dinosaurier (inkl. mehrere Arten), Mammut sowie Eiszeit. Was fehlt ist Urmensch als Ergänzung zu Neandertaler für die Evolution der Menschheit im Verlauf der Urgeschichte. --Patrick Kenel (Diskussion) 17:28, 15. Nov. 2016 (CET)
Wikipedia spricht ausschliesslich im "mediterran-vorderasiatischen Raum": Altertum Altertum ist ein Begriff der Geschichtswissenschaft. Für die mediterran-vorderasiatischen Zivilisationen umfasst dies den Zeitraum vom Ende der Urgeschichte (bis Mitte 4. Jahrtausend v. Chr.) bis zum beginnenden Mittelalter (ab 6. Jahrhundert). Räumlich bezieht er sich auf den Mittelmeerraum und Vorderasien. Das Altertum umfasst die klassische Antike sowohl zeitlich (je nach Abgrenzung ab dem 12. oder 8. Jahrhundert v. Chr. bis ca. 600 n. Chr.) als auch räumlich (Antikes Griechenland und Römisches Reich). Am Anfang des Altertums steht die Ausbildung der Schrift und der altorientalischen Reiche Vorderasiens – Mesopotamien (Sumer, Akkad, Babylonien, Mittani, Assyrien), Iranisches Hochland (Elam, Medien, Persien), Levante (Ugarit) und Kleinasien/Anatolien (Hethiterreich, Phrygien, Lydien, Luwien) – sowie Ägyptens. Das Altertum endet mit dem Zerfall des römischen und sassanidischen Staatengefüges während der Völkerwanderung und der arabischen Expansion (Untergang Westroms 476/480; Tod Justinians 565; Vernichtung des Sassanidenreichs 651). In der neueren Forschung wird die Übergangszeit zwischen Antike und Mittelalter (vom Ende des 3. bis zum Anfang des 7. Jahrhunderts) als eigener Abschnitt des Altertums gezählt, siehe Spätantike.
Ich kann hier keinen Widerspruch zu meiner verkürzten Darstellung im Entwurf erkennen. Deshalb habe ich das Mittelmeer explizit erwähnt. --Patrick Kenel (Diskussion) 22:02, 15. Nov. 2016 (CET)
Ich habe es jetzt so dargestellt, dass im Orient die Urgeschichte in die Antike übergeht, in Mitteleuropa (in die Römerzeit) und dann ins Mittelalter. Ich werde das im Artikel Altertum auch noch klären. Beat Rüst (Diskussion) 22:10, 15. Nov. 2016 (CET)
Uns fehlt ein Artikel, welcher eine Abfolge vom Urknall bis zur Steinzeit gibt, damit die Kinder die Eiszeit, Dinosaurier, Mammut usw. einordnen können.
Da könnte ich mir eine Erweiterung von Weltall (Urknall) bzw. Erde (Erdgeschichte) vorstellen. --Patrick Kenel (Diskussion) 22:02, 15. Nov. 2016 (CET)
Gute Idee; lasst mir ein paar Tage Zeit, ich bin schon recht tief im Thema drin. Beat Rüst (Diskussion) 22:10, 15. Nov. 2016 (CET)
Ich bin daran, die Steinzeit zu überarbeiten: Beherrschung des Feuers, Erfindung des Rads usw. werde ich dort beschreiben. Geht einfach nicht in einer Viertelstunde. Beat Rüst (Diskussion) 21:39, 15. Nov. 2016 (CET)

Deutsche Sprache und was dazugehört

Ich habe mir die Themen der Deutschen Sprache vorgenommen, die fehlenden Artikel entworfen und die bestehenden so weit notwendig überarbeitet. Dabei habe ich versucht, aus der Perspektive unseres Zielpublikums zu schreiben, also der Grundschüler. Wir Erwachsenen haben die Art, aus einem übergeordneten Gesamtblick zu agieren. Das ist zwar wissenschaftlich richtig, aber für die Kids nicht hilfreich. Ihr könnt hoffentlich gut damit leben, dass ich so einiges recht stark umgebaut habe. Ich habe mein ganzes Wissen und meine Berufserfahrung da reingesteckt.

Ich erkenne folgende Teilbereiche, die jetzt je einen Artikel haben:

  • Sprache / Deutsche Sprache / Muttersprache
  • Sprichwort / Gedicht
  • Rechtschreibung / Grammatik
  • Fall in der Grammatik
  • Vergangenheit / Gegenwart / Zukunft
  • Satz / Wort / Silbe / Laut /Buchstabe / Alphabet
  • Nomen / Artikel / Adjektiv / Präposition / Pronomen
  • Verb / Adverb
  • Schrift / Handschrift
  • Duden / Lexikon / Klexikon

So weit ich das überblicke, haben wir somit alles abgehandelt, was zu diesem Bereich gehört und was in diesem Alter sinnvoll ist. Beat Rüst (Diskussion) 17:59, 25. Nov. 2016 (CET)

ß oder ss - einheitlich oder durcheinander

Habe gerade mal einige "ß" eingefügt. Diesen Buchstaben gibt es zwar - wenn ich das richtig sehe - in der Schweiz gar nicht. Aber damit es einheitlich ist und weil es auch 25 Artikel(wünsche) mit einem ß im Namen gibt, habe ich zum Beispiel aus Strassen Straßen gemacht und aus einem ausserdem ein außerdem. Ist hoffentlich für alle in Ordnung. Sollten wir für Schweizer Klexikon-Besucher an geeigneter Stelle einen Hinweis zum ß setzen? Oder ist das kein wirkliches Problem? Gibt es möglicherweise eine bessere Lösung? --Michael Schulte (Diskussion) 00:20, 5. Dez. 2016 (CET)
das ist ein schwieriges thema finde ich, folgende möglichkeiten kenne ich:
  • man könnte argumentieren überall ss zu schtreiben und für die deutschen benutzer an geeigneter stelle einen hinweis zu setzen. damit ist jemand ohne scharfem s auf der tastatur nicht so ausgeschlossen, muss sich nicht ständig rechtfertigen sich nicht an "die regeln zu halten".
  • man könnte das klexikon regelmässig kopieren und die rechtschreibung automatisch anpassen.
  • man könnte es in den benutzereinstellungen machen durch was ein scharfes s ersetzt werden soll.
  • man könnte sagen so wie es geschrieben ist bleibt es, beide varianten sind erlaubt.
  • ich würde mich auch fragen wie es die kinder sehen ... in der schweiz haben sie genug schwierigkeiten mit der rechtschreibung auch ohne dieses thema.
--Rupert Thurner (Diskussion) 08:17, 5. Dez. 2016 (CET)
Danke, Rupert. Ja, man könnte die Kinder fragen. Da werden die Antworten in D/A aber sicher anders lauten als in der Schweiz. Eine einheitliche Regelung halte ich für wichtig, weil man sonst in allen Ländern denkt, wir kennen die Regeln nicht richtig. Pro ß wäre mein Argument: Kinder in D und A haben mit dem ß eine Regel mehr (Fuß / Guss, Straße / Fass) und würden durch die ss-Schreibweise bei einem sonst gewohnten ß stärker verwirrt als Schweizer Kinder. Denn aus jedem ß ein ss zu machen ist ja deutlich einfacher als aus ein paar "falschen" ss ein ß (und dann zu wissen, welche eigentlich die falschen sind). --Michael Schulte (Diskussion) 10:34, 5. Dez. 2016 (CET)
Hm, einen generellen Verzicht auf das ß halte ich für Leser in D und A ungeeignet, zumal wenn sie die diesbezüglichen Regeln selbst erst erlernen müssen. In der Wikipedia gibt es die Regel, dass Artikel mit eindeutigem Schweiz-Bezug auf das ß verzichten, alle übrigen aber der D/A-Schreibweise folgen. Außerdem kann man dort in den individuellen Benutzereinstellungen das ß "abwählen" - allerdings setzt das ein Benutzerkonto voraus, das unsere Leser in der Regel nicht haben. Man müsste es daher an die (regional verortbare) IP des Lesers koppeln können, ob das aber unsere Wikisoftware kann, entzieht sich meiner Kenntnis. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 11:49, 5. Dez. 2016 (CET)
Das kann ich aber bei Gelegenheit mal mit den Wikisoftware-Experten der ZUM besprechen. --Michael Schulte (Diskussion) 17:41, 5. Dez. 2016 (CET)
(nach Bearbeitungskonflikt) Tatsächlich ein schwieriges Thema. In der großen Wikipedia wurde das ja so gelöst, dass Artikel mit Schweiz- bzw. Österreich-Bezug jeweils komplett den Landesgepflogenheiten folgen, also nicht nur bei ß/ss, sondern auch bei Januar/Jänner oder innerhalb/innert etc. Ich bin mir schon nicht sicher, ob alle erwachsenen Leser das so nachvollziehen können. Bei Kindern bin ich mir ziemlich sicher, dass sie es ohne Erklärung am Artikel-Anfang nicht verstehen würden. Aber vielleicht wäre das ja ein gangbarer Weg? Wir schreiben irgendwo an zentraler Stelle, dass wir grundsätzlich der deutschen Rechtschreibung folgen, aber in in einigen besonders gekennzeichneten Artikeln davon abweichen. Solche typischen Ausnahmen wären für mich die Schweiz mit allen darin liegenden Kantonen und Orten, und ggf. auch typische Schweizer Bräuche, Feste und Gerichte. Diese Artikel würden dann mit einer kleinen "Schweiz-Warnung" ("Dieser Artikel folgt der Schweizer Rechtschreibung...") beginnen, und dann durchgängig den Schweizer Regeln folgen. Was meint ihr? --Thomas Karcher (Diskussion) 11:51, 5. Dez. 2016 (CET)
Ich beschreibe meine Sicht als Schweizer Grundschullehrer gerne ausführlich und in Ruhe nach dem Mittagessen (kam vorher wegen Bearbeitungskonflikt auch nicht dazu). Beat Rüst (Diskussion) 12:02, 5. Dez. 2016 (CET)
  • Mal zur Frage, wie das in der Schweiz läuft: ß wird bei uns weder schreiben gelehrt noch gelernt. Ich kenne die Regeln auch nach vierzig Jahren der Schulmeisterei nicht. Wir können es aber lesen und wissen, dass in D so geschrieben wird. So machen es auch die Kinder. Gibt überhaupt keine Diskussion oder Schwierigkeit. Meine neuen Entwürfe schreibe ich im Word, da hilft mir der grosse Bill mit seinem Rechtschreibprogramm, schon ist er groß.
  • Machen wie in WP, da rate ich ab. Wir können das Denken von Erwachsenen nicht auf Kinder übertragen, funktioniert einfach nicht. Also eine pragmatische Lösung wie bei Maus/Mäuse oder Säugetier/e.
  • Warnhinweise wie "Achtung, Schweizer Schreibweise!" und dergl. werden von Kindern kaum wahrgenommen. Die gehen auf ihre Maus los, oder was immer sie gesucht haben. Das wäre nur Ballast und
  • Artikel mit Bezug zur Schweiz heraussuchen (und abgrenzen!) ist eine Riesenarbeit und wird nicht gelingen: Wem gehört der Rhein? Oben heisst er Rhein, unten hieß er früher anders? Wohl kaum!
  • Also einfach Deutsch: Ich überarbeite meine ersten Entwürfe, dazu bin ich schließlich in Rente. Dann knüpfe ich mir alle Artikel vor, von denen ich meine, sie haben einen Bezug zur Schweiz, kopier die schnell ins Word... und zurück. Basta.
  • Bleiben noch einige übrig. Die macht jeder, der grade drauf stößt oder Ihr stellt mir eine Liste zusammen. Dann bleibt da und dort mal etwas auf der Strecke, was soll's?
  • Fazit: Anstelle eines ausgeklügelten und zeitaufwendigen Verfahrens (kann auch zeitaufwändig sein), schreiben wir neue Entwürfe und verfeinern bestehende Artikel. Ratet mal, was den Kindern am meisten nützt. Gruss aus Helvetien Beat Rüst (Diskussion) 13:45, 5. Dez. 2016 (CET)
Die meisten ß-ss-Fälle habe ich glaube ich schon gefunden. Da kann man ja von Zeit zu Zeit drübergehen und gleich viele auf einmal ändern, was ich gestern mit einer Admin-Funktion gemacht habe. Waren nicht mal sooo viele. Ich hätte - auch in Artikeln mit Schweizbezug gefühlt mehr ß auflösen müssen als umgekehrt. Und vielleicht noch ein Punkt: Artikel, die sich Kinder aus der Schweiz anschauen, haben vermutlich zu weniger als 10 Prozent einen Schweizbezug. Also würden sie mal auf "ihre" Schreibweise treffen, mal auf die mit dem ß. --Michael Schulte (Diskussion) 17:38, 5. Dez. 2016 (CET)
Macht Euch mal keine Sorgen um die Schweizer Kinder. Die werden den Unterschied meist gar nicht wahrnehmen, selbst wenns durcheinander daherkommt...Beat Rüst (Diskussion) 17:57, 5. Dez. 2016 (CET)

E-Mail an anderen Benutzer

Ich möchte gerne einen anderen Benutzer per E-Mail anschreiben. Jan hat einen Link zu einem Formular auf seiner Benutzerseite. Aber wenn einer das nicht hat? Beat Rüst (Diskussion) 16:18, 12. Dez. 2016 (CET)

Wenn du auf der Benutzerseite bist, befindet sich in der linken Seitenleiste ein Link "E-Mail an diesen Benutzer". Ziko van Dijk (Diskussion) 16:26, 12. Dez. 2016 (CET)
Danke, Ziko. Es ist wie in der Schule, man muss eben alles lesen ;-) Beat Rüst (Diskussion) 16:45, 12. Dez. 2016 (CET)

karten einbinden

ich habe mikronesien gesehen und die frage ob das mit östlich von australien stimmt. die frage fand ich deshalb interessant weil ich es tatsächlich nicht weiss. kann, und soll, man hier karten einbinden? oder koordinaten mit link angeben damit man auf einen klick einen weltkarte mit dem punkt drauf findet? --Rupert Thurner (Diskussion) 09:33, 17. Dez. 2016 (CET)

Lage von Mikronesien
Mikronesien liegt tatsächlich nordöstlich von Australien. Wie das mit Karten hier gehandhabt werden soll, weiß ich nicht. Letztlich sind es auch nur Bilder ... -- Jan Tietje (Diskussion) 12:09, 17. Dez. 2016 (CET)
Karten sagen Kindern nicht so viel wie Erwachsenen. Ich hoffe, dass wir in Zukunft mit Wikidata einfache Infoboxen bestücken können, und da wäre eine verschiebbare Karte nett. Eine Infobox wäre allerdings meiner Meinung nach problematisch, wenn wir alles stets per Hand eintragen müssten... Ziko van Dijk (Diskussion) 22:37, 17. Dez. 2016 (CET)

da gibts doch neu bei wikipedia einen versuch direkt auf openstreetmap zu verlinken? ich finde das beispiel aber gerade nicht. wenn man draufgeclickt hat war man in einer echten verschiebbaren karte. warum ich überhaupt drauf komme. bei uns in der schule haben sie mit 7 eine karte der gesamten gemeinde mitbekommen wo sie den schulweg einzeichnen konnten. die begeisterung war da ziemlich gross. so eine art anzeigen "von hier zu dort". --Rupert Thurner (Diskussion) 12:00, 18. Dez. 2016 (CET)

1500 Artikel!

Ich sehe momentan erst 1499 Artikel angezeigt, die Nr. 1500 dürfte dann das "Reh" werden. Aber ich war mir sicher, dass diese Marke rechtzeitig vor Weihnachten erreicht wird, so wie letztes Jahr der erste Tausender. Vielen Dank und Gruss an die kleine, nun äusserst aktive Klexikon-Community, auch an Michael, der die frohe Kunde per Banner verbreiten kann. --Patrick Kenel (Diskussion) 19:44, 20. Dez. 2016 (CET)

Ich sehe den Luchs auf Platz 1500. Beat Rüst (Diskussion) 20:06, 20. Dez. 2016 (CET)
Seltsam, aber nicht besonders schlimm. Eines von beiden wird schon stimmen. --Patrick Kenel (Diskussion) 20:16, 20. Dez. 2016 (CET)