Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Warum hat Ostern jedes Jahr einen anderen Termin? Findet es heraus!

Entwicklungsland

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Entwicklungshelfer unterrichtet Frauen in Malawi, Afrika. Malawi zählt zu den ärmsten Ländern der Welt.

Mit einem Entwicklungsland meint man ein armes Land. Es soll sich erst noch weiter entwickeln. Entwicklung bedeutet, dass es den Menschen dort besser geht. So soll sich die Gesellschaft entwickeln, zum Beispiel, dass mehr und mehr Einwohner lesen und schreiben lernen.

In einem Entwicklungsland sind die meisten Menschen arm. Allerdings können einige Einwohner dort besonders reich sein. Die meisten Menschen sind auch nicht sehr gesund und werden nicht alt. Manchmal haben sie nicht genug zu essen.

Das Gegenteil eines Entwicklungslandes ist ein entwickeltes Land. Man spricht auch von einem Industrie-Staat. Deutschland, Österreich und die Schweiz sind entwickelte Länder. Sie geben Geld für Entwicklungsländer aus, die Entwicklungshilfe.

Ein alter Ausdruck für alle Entwicklungsländer ist die Dritte Welt. Die Industriestaaten in Westeuropa und Nordamerika nannte man die Erste Welt, die reiche Welt. Die Sowjetunion und die Länder in Osteuropa konnte man als Zweite Welt sehen. Man spricht schließlich auch von den armen Ländern der Südhalbkugel der Erde oder vom Süden.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Entwicklungsland“ hat die Blinde Kuh.