Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Seven Summits

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit den Seven Summits meint man den höchsten Gipfel von jedem der sieben Kontinente. Der Denali ist einer von ihnen und der höchste Berg Nordamerikas.
Seven Summits, sprich Sewwen Sammits, ist Englisch und bedeutet auf Deutsch: sieben Gipfel. Mit den sieben Gipfeln meint man den höchsten Berg jedes Kontinents. Es handelt sich also nicht um die sieben höchsten Berge der Erde. Diese befinden sich nämlich alle auf dem gleichen Kontinent, in Asien. Der höchste Berg der Erde, der Mount Everest, gehört aber zu den Seven Summits, da er der höchste Berg Asiens ist.

Es sind vor allem Bergsteiger, die sich für die Seven Summits interessieren. Sie wollen den höchsten Berg jedes Kontinents erklimmen. Dies ist ziemlich schwierg, weil die Gipfel sehr verschieden sind. Einige liegen sehr abgelegen und man ist tagelang unterwegs um sie zu erreichen. Oft sorgt auch extremes Wetter mit Eiseskälte und stürmischen Winden dafür, dass der Gipfel nur an wenigen Tagen im Jahr erreichbar ist. Auch die Höhe einiger Gipfel spielt eine Rolle, weil es dort oben nur noch sehr wenig Sauerstoff gibt. Nicht zuletzt muss man auch sehr gut klettern können und die großen Gefahren im Hochgebirge kennen.

Deswegen dauert es meist auch mehrere Jahre, bis ein Bergsteiger alle sieben Gipfel erreicht hat. Zuvor muss er viel trainieren und sich gut vorbereiten. Hinzu kommt einiges an Geld, das man für solche Expeditionen braucht, sowie eine gute Mannschaft.

Im Jahr 1985 hat ein amerikanischer Bergsteiger als erster den höchsten Punkt jedes Kontinents erreicht. Seitdem haben etwa 300 Menschen das gleiche Ziel geschafft. Eigentlich steigen die meisten auch nicht nur auf sieben Gipfel, sondern auf acht oder neun, um sicher am höchsten Punkt jedes Kontinents gestanden zu haben. Dies liegt daran, dass die Grenzen der Kontinente nicht immer klar sind und es dadurch manchmal umstritten ist, welcher Berg auf welchem Kontinent liegt.

Welche Berge gehören zu den Seven Summits?

Der Mount Kosciuszko in Australien.
Der Aconcagua ist der höchste Berg Südamerikas.

Der höchste Berg Afrikas ist der Kibo, der auch Kilimandscharo genannt wird. Er ist ein Vulkan, 5895 Meter hoch und liegt in Tansania. Man kann ihn leicht erkennen, weil er ziemlich allein mitten in der Savanne steht.

Der höchste Berg der Antarktis ist der Mount Vinson. Er ist 4892 Meter hoch. Die Antarktis ist das Gebiet um den Südpol herum. Dieses ganze Gebiet gehört zu keinem Land. Der Mount Vinson ist zwar vom Klettern her nicht besonders schwierig zu besteigen, aber sehr schwer zu erreichen. Er liegt mitten in einer riesigen Eis-Wüste in extremer Kälte.

Der höchste Berg Asiens ist der Mount Everest. Mit seinen 8848 Metern Höhe ist er auch der höchste Punkt der Erde. Er liegt im Himalaya-Gebirge an der Grenze zwischen Nepal und Tibet, das zu China gehört.

Fragt man nach dem höchsten Punkt Australiens, so gibt es zwei Antworten. Im Land Australien liegt der Mount Kosciuszko. Er ist 2228 Meter hoch. Man kann ihn ziemlich einfach besteigen, da ein Wanderweg auf seinen Gipfel führt. Zählt man aber noch einige Inseln zum Kontinent Australien, hält ein anderer Berg den Rekord. Die Carstensz Pyramide, die auch Puncak Jaya genannt wird, ist nämlich 4884 Meter hoch. Sie liegt in Indonesien. Sie ragt ziemlich verlassen aus dem Regenwald heraus.

Auch was den höchsten Punkt Europas angeht, gibt es Streit. Dies, weil die Grenze zwischen Europa und Asien nicht eindeutig ist. Viele halten den Elbrus im Kaukasus-Gebirge in Russland für den höchsten Berg Europas. Er ist nämlich 5642 Meter hoch. Damit ist er viel höher als der andere Berg, der in Frage kommt: der Mont Blanc in den Alpen. Dieser ist 4810 Meter hoch und liegt auf der Grenze zwischen Frankreich und Italien.

Der höchste Berg Nordamerikas ist aber nicht so umstritten. Es ist der Denali, der auch Mount McKinley genannt wird. Er ist 6190 Meter hoch und liegt im Bundesstaat Alaska in den USA. Er liegt also ziemlich weit im Norden dieses Kontinents in einer kalten Gegend. Um ihn herum hat man einen Nationalpark mit dem gleichen Namen gegründet.

Der höchste Berg Südamerikas ist der Aconcagua. Er ist 6961 Meter hoch und liegt in Argentinien im Gebirge der Anden. Er hält noch zwei weitere Rekorde: Er ist der höchste Berg auf der Südhalbkugel und der höchste Berg, der nicht in Asien liegt.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Seven Summits“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.