Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder - und für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon mit über 950 Artikeln! Einfach hier klicken.

Neapel

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Blick auf Neapel vom Castel Sant'Elmo, einer Festung aus dem vierzehnten Jahrhundert
Der Palazzo Reale wurde zu Beginn der Neuzeit gebaut. Damals gehörte Neapel wie ganz Süditalien zum Spanischen Weltreich. Später entstand dort das Königreich Neapel. Der Palazzo Reale wurde der Sitz der Könige von Neapel.

Neapel ist eine Großstadt in Kampanien, einer Region im Süden Italiens. Sie liegt am Mittelmeer und hat einen großen Hafen. In Neapel leben fast eine Million Neapolitaner. So nennt man die Bewohner der Stadt. Die Neapolitaner sprechen neben Italienisch einen Dialekt, der Napulitano heißt.

Der Name der Stadt kommt von den alten Griechen. Sie nannten sie Neapolis, was auf Altgriechisch soviel wie „Neue Stadt“ heißt. Auf Italienisch heißt die Stadt Napoli. Nach Rom und Mailand ist Neapel die drittgrößte Stadt Italiens. Sie gilt in der Wirtschaft und in der Kultur als Zentrum Süditaliens.

Von Goethe soll das Sprichwort kommen: „Neapel sehen und sterben". Tatsächlich gibt es in Neapel einiges zu sehen. Die UNESCO hat die gesamte Altstadt zum Weltkulturerbe erklärt. Einige bekannte Gebäude dort sind der Palazzo Reale, das Castel Sant'Elmo und die Basilika Santa Chiara.

Aus der Stadt kommen außerdem einige der bekanntesten Speisen der italienischen Küche, beispielsweise die klassische Pizza Margherita mit Tomaten, Basilikum und Mozzarella. Man isst in Neapel auch viel Fisch und anderes, das aus dem Meer kommt, zum Beispiel Miesmuscheln oder Tintenfisch.

Neapel hat aber auch viele Probleme. Seit Jahren kämpft die Polizei gegen die Mafia. Diese entsorgt zum Beispiel giftigen Müll in Steinbrüchen außerhalb der Stadt. Dadurch wird der Boden rund um Neapel unbrauchbar für die Landwirtschaft. Des Weiteren gibt es nur noch wenig Industrie. Viele Menschen sind deshalb arm. Manche Jugendliche werden wegen der Armut kriminell und gewalttätig.

Neapel ist eng mit dem Fußballklub SSC Napoli verwurzelt. Dieser konnte schon mehrmals die italienische Meisterschaft gewinnen. Der wahrscheinlich beste Napoli-Spieler den es je gab ist Diego Armando Maradona. Er wird in Neapel wie ein Gott verehrt.



Zu „Neapel“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.