Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Mailand

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Mailänder Dom steht mitten in der Altstadt.
Der Geschäftsbezirk von Mailand mit seinen vielen Hochhäusern

Mailand ist die zweitgrößte Stadt Italiens. Auf Italienisch heißt die Stadt Milano. Sie hat etwas mehr als eine Million Einwohner. Mailand liegt in der Lombardei, mitten in der großen Po-Ebene. Etwas weiter nördlich beginnen die Alpen. Po heißt der Fluss, der südlich der Stadt hindurchfließt. Es gab aber früher Kanäle, die Waren auf Schiffen transportierten. Das war für die Stadt sehr wichtig.

Mailand ist eine Kernstadt, mit der viele umliegende Orte verbunden sind. Zusammen nennt man das einen Metropolitanraum. Dazu gehören insgesamt etwas über sieben Millionen Menschen. Mailand ist deshalb der größte Metropolitanraum Italiens, größer noch als die Hauptstadt Rom mit ihrer Umgebung.

Mailand gibt es schon seit mehr als 2000 Jahren. Bereits bei den Römern war es eine bedeutende Stadt. Damals hieß sie Mediolanum. Nach dem Zerfall des Römischen Reiches gehörte die Stadt zum Frankenreich und zum Heiligen Römischen Reich. Eine Zeit lang war Mailand sogar ein selbständiger Stadtstaat, der von Adelsfamilien beherrscht wurde. Später war er mal von Frankreich, mal von den Habsburgern abhängig. Seit dem Jahr 1861 gehörte Mailand zum Königreich Italien.

Heute ist Mailand die reichste Stadt Italiens. Von den 200 größten Unternehmen des Landes haben die Hälfte hier ihren Hauptsitz. Dazu gehören die Auto-Industrie, chemische Fabriken, Produkte für die Medizin, der Bau von Maschinen und viele Banken. Wichtig ist auch die Mode. Neben Paris und London ist es die bedeutendste Modemetropole Europas. Daher ist Mailand auch ein Shoppingparadies für reiche Menschen, die hier teure Kleider kaufen.

Aber auch kulturell hat Mailand einiges zu bieten. Die Mailänder Scala gilt als eines der besten Opernhäuser der Welt. In der Gemäldegalerie Pinacoteca di Brera findet man Werke von Künstlern wie Tizian und Caravaggio. Der Mailänder Dom ist eines der imposantesten gotischen Bauwerke Italiens. Sein Bau benötigte mehrere Jahrhunderte. Viele Menschen besuchen auch das Kloster Santa Maria delle Grazie, weil dort das berühmte Abendmahls-Bild von Leonardo da Vinci zu sehen ist.

Bekannt ist die Stadt auch für ihre Fußballmannschaften. Der AC Mailand und Inter Mailand haben beide schon die Champions League gewonnen. Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften nennt man „Derby della Madonnina“.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Mailand“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.