Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – jetzt auch für Lese-Anfänger

Kuppel

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Felsendom in Jerusalem ist eine Moschee. Er trägt eine vergoldete Kuppel.

Eine Kuppel hat die Form einer Halbkugel oder einer Glocke. Sie bildet das Dach eines Gebäudes, das rund oder oval ist. Kuppeln haben keine Pfeiler oder Streben, so dass man im Innern die ganze Form sehen kann. Kuppeln gibt es vor allem über Kirchenräumen, aber auch über Planetarien, Stadien, Markthallen und ähnlichen größeren Gebäuden.

Kuppeln wurden aus verschiedenen Materialien gebaut: Früher aus Stein, Ziegeln oder Holz, später auch aus Beton oder aus Eisen, heute sogar aus Aluminium. Einfache Kuppelbauten gab es schon vor 8000 Jahren.

Auf der Welt gibt es viele besonders berühmte Kuppeln: die Hagia Sophia in Istanbul, der Petersdom in Rom, die Dresdner Frauenkirche und viele andere. Auch das Reichstagsgebäude in Berlin trägt eine neuere Kuppel aus Stahl und Glas, die man als Besucher betreten kann. Die größte Kuppel der Welt trägt seit dem Jahr 2009 das Cowboys-Stadium in den USA. Es dient als Stadion für American Football und hat einen Durchmesser von 275 Metern.



Zu „Kuppel“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.