Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Mars

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Mars)
Wechseln zu: Navigation, Suche
So sähe es aus, wenn der Mars direkt neben der Erde wäre. Er ist im Durchmesser nur etwa halb so groß wie unser Planet.

Der Mars ist ein Planet in unserem Sonnensystem. Von der Sonne aus gesehen befindet sich seine Bahn hinter der Erde. Für einen Umlauf um die Sonne braucht er 687 Tage, die Erde dagegen 365 Tage. Hierbei sind natürlich unsere „Erdentage“ gemeint. Auf dem Mars dauert ein Tag etwa genauso lange wie auf der Erde. Das ist bei den anderen Planeten ganz anders. Der Mars ist im Durchmesser nur etwas halb so groß wie die Erde. Er hat zwei kleine Monde, die Phobos und Deimos heißen.

Damit man eine Vorstellung von den Größen im Sonnensystem bekommt: Wäre die Sonne ein großer Gymnastikball, dann wäre der Mars nur eine große Erbse, die Erde etwa eine Kirsche. Die „Mars-Erbse“ würde etwa mit 200 Metern Abstand um die „Gymnastikball-Sonne“ kreisen, die Erde mit etwa zwei Dritteln von diesem Abstand.

Schon im Altertum kannte man den Mars. Sein Name kommt vom römischen Gott für den Krieg. Lange Zeit hat man geglaubt, dort könnte es außerirdisches Leben geben, vielleicht sogar Wesen, die so aussehen wie wir Menschen.

Im Jahr 1877 meinte ein Astronom, mit seinem Fernrohr Rillen auf dem Mars zu sehen. Später behauptete jemand sogar, dass die Rillen Kanäle seien. Die Bewohner des Mars hätten die Kanäle gebaut, um Wasser von den Polen zum Äquator zu bringen. Schließlich erkannte man, dass die Astronomen sich mit den Rillen getäuscht hatten: Es gibt sie gar nicht.

Im 20. Jahrhundert haben die USA und die Sowjetunion mehrere Raumsonden zum Mars geschickt. Man glaubte, zumindest Pflanzen oder Bakterien zu finden. Seit 1976 weiß man, dass es nicht einmal so einfache Lebewesen auf dem Mars gibt.

Wie sieht es auf dem Mars aus?

Eine Art Auto auf dem Mars? Dieses Fahrzeug aus den USA kennt man unter dem Namen Curiosity. Das ist Englisch für „Neugierde“. Seit 2012 fährt es auf dem Mars herum und funkt sein Wissen zur Erde – wie auch dieses Foto von sich.

Der Mars ist deutlich weiter von der Sonne entfernt als die Erde. Darum ist es dort kälter, im Durchschitt so kalt wie auf der Erde am Nordpol im Winter. Am wärmsten wird es am Tag am Äquator: etwa 20 Grad Celsius.

Wie die Erde hat auch der Mars eine Atmosphäre. Sie ist aber staubig und ganz dünn. Sauerstoff gibt es in der Marsluft so gut wie gar nicht. Menschen und Tiere könnten dort also nicht atmen.

Der Boden des Mars ist rot. Das kommt vom Staub. Genau wie Rost besteht er aus einer chemischen Verbindung von Eisen und Sauerstoff. Viele Meteoriten aus dem Weltall sind auf den Mars eingeschlagen. Darum sieht man viele Einschlagkrater, große Flächen mit einem runden Rand aus Bodentrümmern. Das ist so ähnlich wie beim Mond der Erde.

Warum ist noch niemand zum Mars geflogen?

Ein Zeichner der NASA zeigt mit diesem Bild, wie man wohl auf dem Mars leben würde: unter dem Boden. Dort wäre man vor den Strahlen der Sonne geschützt.

Raumfahrt ist sehr teuer, gerade, wenn Menschen irgendwo hin gebracht werden sollen. Menschen brauchen Luft zum Atmen, müssen essen und trinken, und es darf für sie nie zu kalt oder zu warm sein. Außerdem können Menschen krank werden – das ist ein riesiges Problem, wenn es weit und breit kein Krankenhaus gibt.

In den Jahren um 1970 waren amerikanische Astronauten auf dem Mond. Schon damals haben Menschen geklagt, dass das viel zu teuer sei und nicht so viel bringe. Stattdessen könnten viel besser Maschinen ins Weltall geschickt werden.

Zum Mond brauchte man nur drei Tage Flug. Aber eine Reise zum Mars und wieder zurück würde über zwei Jahre lang dauern. Die Reise und das Leben auf dem Mars wären sehr gefährlich: Die Sonne strahlt winzig kleine Teilchen aus. Wenn sie auf einen Menschen treffen, wird der Mensch bald krank. Auf der Erde sind wir davor geschützt. Man weiß noch nicht, wie man Menschen schützt, die lange außerhalb der Erde leben.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Mars“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.