Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Kalifornien

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Kalifornien)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalifornien ist der drittgrößte Bundesstaat der USA. Er liegt an der Ostküste am Pazifik. Es gibt hier moderne Städte und viele trockene Gebiete, die mit Wasser aus den Bergen versorgt werden.
Der Yosemite-Nationalpark ist eine der atemberaubendsten Naturspektakel der USA. Er ist fast viermal so groß wie Berlin. Jährlich wird der Park von drei Millionen Menschen besucht.

Kalifornien ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika. Er hat die drittgrößte Fläche aller amerikanischen Bundesstaaten hinter Alaska und Texas und ist größer als Deutschland. Die Wüste „Tal des Todes“ ist zugleich der niedrigste Punkt und der heißeste Ort der USA. Es gibt aber auch zahlreiche Naturparks und schöne Strände. Hier stehen auch die höchsten und die dicksten Mammutbäume.

Kalifornien hat am meisten Einwohner aller US-Bundesstaaten. Wäre Kalifornien ein eigener Staat, läge es noch vor Kanada und Australien. Die größte Stadt Kaliforniens ist Los Angeles. An vierter Stelle steht San Francisco. Erst an sechster Stelle folgt die Hauptstadt des Bundesstaates, Sacramento.

In Kalifornien werden mehr als 200 Sprachen gesprochen. Nach Englisch ist Spanisch die am meisten gesprochene Sprache. Das liegt auch an der Nähe zu Mexiko. Es werden mehr als 100 Indianersprachen gesprochen. Viele dieser Sprachen sind aber vom Aussterben bedroht.

In Kalifornien ist es sehr warm und trocken. Der Großteil des Regens und Schnees fällt im Norden, gebraucht wird das Wasser aber vor allem im Süden. Es gibt deshalb viele Staudämme und lange Kanäle. Durch den Klimawandel gibt es aber immer weniger Niederschläge. Untersuchungen von Bäumen ergaben, dass es in den letzten tausend Jahren in Kalifornien niemals so trocken war wie heute.

Kalifornien geht oft weiter im Umweltschutz als die Regierung in Washington und andere Bundesstaaten. Die Gesetze sind hier strenger. Auf kalifornischen Autobahnen gilt zum Beispiel eine Höchstgeschwindigkeit von 55 Meilen pro Stunde, das sind knapp 90 Kilometer. In den meisten anderen Staaten ist diese bei 75 mph. Zum Teil hat dies auch mit dem bekannten Gouverneur Arnold Schwarzenegger zu tun. Er wurde als Bodybuilder und Schauspieler bekannt und war Gouverneur von 2003 bis 2011.

Was gibt es besonderes in Kalifornien?

In Kalifornien befindet sich das berühmte Silocon Valley. Das ist ein Tal, in dem besonders viele Software- und Computer-Firmen ihren Sitz haben. Das runde Gebäude hier ist das Hauptquartier der Firma Apple und heißt Apple Park. Es hat vermutlich fünf Milliarden Dollar gekostet und hat fast einen halben Kilometer Durchmesser. Der Park ist doppelt so groß wie der Wiener Stadtpark.

Kalifornien ist bekannt als der „Fruchtgarten Amerikas“. Von hier kommen auch die meisten Mandeln der Welt. Für die Bewässerung der Felder wird aber sehr viel Wasser verbraucht. Auch die Menschen verbrauchen sehr viel Wasser. Deshalb sinkt der Grundwasserspiegel ständig. Weniger Wasser bedeutet aber auch mehr Trockenheit. Deshalb kommt es in Kalifornien immer häufiger zu Waldbränden. Beim großen Waldbrand im Jahr 2018 starben zahlreiche Menschen. Alleine in der Kleinstadt Paradise brannten rund 9700 Wohnhäuser ab. Behindert wurden die Löscharbeiten durch starke Winde.

Kalifornien hat den englischen Beinamen „Golden State“. Das bedeutet: Goldener Staat. Damit wird an den Goldrausch im 19. Jahrhundert erinnert. Die Übersetzung Goldrausch ist nicht ganz richtig, denn das englische Wort „rush“ bedeutet so etwas wie „rasch losstürmen“. Im Jahr 1848 entdeckten Arbeiter auf der Ranch des Schweizers Johann August Sutter einen kleinen Goldklumpen. Da die Arbeiter den Fund ausplauderten, drängten Goldsucher auf das Grundstück. Bald berichteten Zeitungen über die Goldfunde und noch mehr Menschen kamen. Schiffe blieben in den Häfen liegen, weil die Matrosen sofort nach der Ankunft zu den Goldfeldern eilten. Nur wenige Goldgräber wurden reich, die meisten verspielten alles. Händler und Kaufleute gehörten daher zu den Gewinnern des Goldrauschs. Einer der Gewinner war Levi Strauss, der die Jeans erfand. Sutter aber verlor den größten Teil seines Besitzes.

Angelockt durch das gute Sonnenlicht und die günstigen Landpreise siedelte sich in den Jahren nach 1920 die Film-Industrie in Kalifornien an. Damals entstanden die Filmstudios von Hollywood. Es gab noch kein gutes Kunstlicht. Deshalb drehten die Regisseure entweder im Freien oder in einem Studio mit Glasdach. Die Stadt Hollywood wurde zum Sinnbild für eine Filmstadt. Deshalb heißt die indische Filmindustrie auch Bollywood. Das „B“ steht hier für die Stadt Bombay.

Das Silicon Valley, das heißt das Silizium-Tal, ist einer der wichtigsten Standorte der Computer- und Software-Industrie auf der ganzen Erde. Silicium ist das Grundmaterial für die meisten Produkte der Halbleiterindustrie. Zu den bekanntesten Firmen im Silicon Valley gehören Apple, Intel, Google, Yahoo, eBay, Facebook, WhatsApp, Tesla und Amazon. Diese Region ist ungefähr 70 Kilometer lang und 30 Kilometer breit. Das ist etwas länger als der Bodensee und doppelt so breit.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Kalifornien“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.