Disneyland

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Schloss steht im ersten Disneyland in den USA.

Disneyland ist der Name von mehreren Freizeitparks in Nordamerika, Europa und Asien. Insgesamt gibt es an sechs Orten ein Disneyland. Zwei davon befinden sich in den USA in den Bundesstaaten Kalifornien und Florida. Die vier weiteren sind nahe der französischen Hauptstadt Paris, in der japanischen Hauptstadt Tokio und in den chinesischen Großstädten Shanghai und Hongkong.

Das erste Disneyland wurde im Jahr 1955 in den USA ganz in der Nähe von Los Angeles in Kalifornien gegründet. Der Unternehmer Walt Disney selbst hat bei den Planungen mitgemacht. Er hatte die Idee einen Ort zu bauen, an dem Erwachsene und Kinder zusammen Spaß haben könnten. Disney ist damals mit den Figuren Micky Maus und Donald Duck sehr bekannt geworden.

An Tagen mit vielen Besuchern kann es schwer sein, alle Fahrgeschäfte wie zum Beispiel die Achterbahnen zu benutzen. Dann kann es sein, dass man für eine Fahrt eine Stunde oder länger warten muss. Wenn wenig los ist, sind aber auch Wartezeiten von nur wenigen Minuten möglich, vor allem unter der Woche oder im Winter.

Was sieht man zum Beispiel im Disneyland Paris?

Die Eisenbahn im Disneyland Paris

Das Disneyland Paris wurde im Jahr 1992 in der Nähe von Paris als erstes und bisher einziges Disneyland in Europa eröffnet. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr und einigen tausend Mitarbeitern gehört dieser Freizeitpark zu den größten und beliebtesten in Europa.

Es ist in fünf Bereiche aufgeteilt, die vom Dornröschenschloss in der Mitte erreichbar sind. Am Eingang gelangen die Disneyland-Besucher als erstes auf die „Main Street USA“. Main Street kommt wie viele Namen im Disneyland aus dem Englischen und bedeutet Hauptstraße. Diese Straße führt zum Schloss und zu den anderen Bereichen.

An der Hauptstraße im Disneyland Paris liegen vor allem Restaurants und Geschäfte. Dort kann man auch bei den Disney-Paraden mit bekannten Disney-Figuren zuschauen. Zum Bereich „Frontierland“ oder übersetzt Grenzland gehören eine Geisterbahn, eine Familien-Achterbahn mit einem unterirdischen Tunnel und Bootsfahrten auf einem See um einen Berg herum. Im „Adventureland“ oder auf Deutsch Abenteuerland geht es um berühmte Filme wie „Indiana Jones“ oder „Fluch der Karibik“, zum Beispiel auf einem Abenteuer-Spielplatz. Das „Fantasyland“ oder Fantasieland ist eher für jüngere Kinder gemacht. Es dreht sich viel um Märchen und andere Geschichten, zu denen es Disney-Filme gibt. Hier können Fahrten mit Booten und Gondeln unternommen und ein Labyrinth besucht werden. Im „Discoveryland“ oder Entdecker-Land gibt es eine Indoor-Achterbahn, eine Halle mit Bühnenprogramm und Filmen, einen Flug-Simulator und ein Karussell.




Zu „Disneyland“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.