Annalena Baerbock

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 3. Dezember 2022, 00:38 Uhr von Felix Heinimann (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Annalena Baerbock am Tag vor ihrer Ernennung zur neuen deutschen Außenministerin.

Annalena Baerbock ist eine Politikerin aus Deutschland. Von 2018 bis Anfang 2022 war sie Partei-Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, zusammen mit Robert Habeck. Seit Dezember 2021 ist Baerbock Bundesaußenministerin unter Bundeskanzler Olaf Scholz und auch die erste Frau in diesem Amt. Als Außenministerin ist sie neben dem Bundeskanzler die höchste Vertreterin des Staates im Ausland.

Für die Bundestagswahl im Jahr 2021 war Baerbock die wichtigste Kandidatin der Grünen: Sie wollte Bundeskanzlerin werden, die Chefin der Regierung. Das ist dann aber Olaf Scholz von der SPD geworden.

Geboren wurde Baerbock in der Nähe von Hannover, im Jahr 1980. Als Kind und Jugendliche hat sie als Sport Trampolin gesprungen und schaffte es dabei bis an die Spitze der deutschen Mannschaft. Schon als Kind nahm sie zusammen mit ihren Eltern an Demonstrationen gegen Atomkraftwerke teil. Sie studierte das Fach Politik und wurde in verschiedene Ämter der Partei gewählt. Im Jahr 2007 heiratete sie Daniel Holefleisch. Die beiden haben zwei Töchter und leben mit ihnen in Potsdam.

Seit dem Jahr 2013 ist sie Mitglied im Bundestag, dem deutschen Parlament. Dort kümmerte sie sich unter anderem um die Fragen Klimaschutz, Umwelt, Wirtschaft und Europäische Union. Im April des Jahres 2021 wählte die Partei Baerbock zur Kanzlerkandidatin.