Vor 10 Jahren war der Arabische Frühling. Hier erfährst du das Wichtigste über dieses geschichtliche Ereignis.

Kapstadt

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf die Hochhäuser der Innenstadt
Der Tafelberg ist 1087 Meter hoch. Er ist das Wahrzeichen von Kapstadt.
Dieses Gemälde zeigt die Ankunft der Niederländer im Jahr 1652. Der Mann in blau mit Hut ist der Kaufmann Jan van Riebeeck, der Gründer von Kapstadt.

Kapstadt ist mit etwa 430.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Südafrikas. Wie in den meisten Städten des Landes gibt es viele Vorstädte. Diese Vorstädte heißen hier „Townships“. Das bedeutet soviel wie „Städtchen“, obwohl sie oft sehr groß sind. Dort leben meist die ärmeren Leute, oft mit sehr schlechter Versorgung. Wenn man die Townships und umliegenden Orte mitzählt, leben mehrere Millionen Menschen in Kapstadt.

Kapstadt ist eine der drei Hauptstädte des Landes. In der Stadt befindet sich das Parlament von Südafrika. Die beiden anderen Hauptstädte sind Pretoria, wo der Hauptsitz der Regierung ist, und Bloemfontein, wo sich das höchste Gericht befindet.

Kapstadt liegt in einer Bucht, die zum Atlantik gehört. Ihren Namen hat die Stadt vom „Kap der Guten Hoffnung“, das nicht weit weg liegt. Früher hielt man es für den südlichsten Punkt Afrikas. Unter Seefahrern war das Kap sehr gefürchtet, weil dort viele Klippen unter der Wasseroberfläche sind. Viele Schiffe sind dort aufgefahren und gesunken. Wer es aber schaffte, das Kap zu umrunden, konnte guter Hoffnung sein, auch den restlichen Seeweg nach Indien oder China heil zu überstehen. So entstand der Name des Kaps.

Kapstadt ist die älteste Stadt Südafrikas und wird von den Südafrikanern darum „Mothertown“ genannt, also „Mutterstadt“. Sie wurde im siebzehnten Jahrhundert von Niederländern gegründet. Später entstand dort die Kap-Kolonie. Sie gehörte einem Verein von niederländischen Kaufleuten, der Ostindien-Kompanie. Um das Jahr 1800 wurde sie erst von den Franzosen besetzt und dann von den Briten erobert. Unter den Briten dehnte sich die Kolonie über ganz Südafrika und Teile der heutigen Nachbarländer aus. Im Jahr 1931 wurde daraus der unabhängige Staat Südafrika.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Kapstadt ist der Tafelberg, an dessen Fuß die Stadt liegt. Seinen flachen Gipfel erreicht man über eine Seilbahn oder einen Wanderweg. Eine große Landschaft außerhalb der Stadt heißt „Cape Floral“. Sie gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO, weil es dort viele seltene Pflanzen gibt. Sehr bekannt ist die Insel Robben Island. In der Zeit der Apartheid war dort ein Gefängnis. Die Häftlinge waren meist Schwarze und wurden sehr grausam behandelt. Nelson Mandela saß fast 20 Jahre lang in diesem Gefängnis, bevor er Präsident wurde. Heute ist die Insel eine Gedenkstätte und ein Weltkulturerbe.


Zu „Kapstadt“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.