Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Warum hat Ostern jedes Jahr einen anderen Termin? Findet es heraus!

Kambodscha

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klexikon K.png Kambodscha  
Flag of Cambodia.svg
Flagge
Hauptstadt Phnom Penh
Amtssprache Khmer
Staatsoberhaupt König Norodom Sihamoni
Einwohnerzahl etwa 15 Millionen
Fläche etwa 181.000 Quadratkilometer
Cambodia on the globe (Asia centered).svg
Wo das Land in Asien liegt

Kambodscha ist ein Land im Süden Asiens. Es ist etwa halb so groß wie Deutschland und hat etwa fünfmal weniger Einwohner, die fast alle die Sprache Khmer sprechen. Nur wenige Einwohner gehören einer Minderheit an. Davon sind die meisten Vietnamesen. Der Staat hat die buddhistische Religion angenommen.

Gemeinsam mit Laos und Vietnam war Kambodscha lange Zeit eine Kolonie: Französisch-Indochina. Seit 1954 ist Kambodscha jedoch ein unabhängiges Land. Nach 1970 war das Land eine Diktatur unter besonders schlimmen Kommunisten. Die Leute von Diktator Pol Pot haben etwa eine Million Menschen ermordet, das war damals ein Drittel aller Einwohner. Später bekam Kambodscha wieder einen König.

Kambodscha besteht vor allem aus Tiefland, in dem viel Reis angebaut wird. Auch Sesam und Baumwolle kommen aus Kambodscha Der wichtigste Fluss ist der Mekong, der durch Vietnam und dann ins Südchinesische Meer fließt. Kambodscha hat auch eine Küste an diesem Meer.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Kambodscha“ hat die Blinde Kuh.