Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Käfer

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Käfer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Feldmaikäfer ist ein bekannter Käfer. Man erkennt gut die stabilen äußeren Flügel. Im Mai gräbt sich die Larve aus der Erde. Das hat dem Käfer seinen Namen gegeben.
Ein Marienkäfer frisst viele Blattläuse. Gärtner sehen ihn deshalb gerne.

Käfer gehören zu den Insekten. Käfer leben auf der ganzen Welt, nur nicht im Meer oder am Nordpol und Südpol. In Europa kennt man über 20.000 Arten.

Jeder Käfer hat sechs Beine. Die Fühler nennt man bei den Käfern „Antennen". Käfer können sehr verschieden groß sein und sehr unterschiedlich aussehen. Das hängt davon ab, wo sie leben: Manche Käfer leben auf Bäumen. Wenn sie vor einem Feind fliehen müssen, lassen sie sich einfach herunterfallen. Diese Käfer sind eher rund und ihre Antennen kurz.

Die vorderen Flügel der Käfer sind sehr hart und beschützen die übrigen Flügel wie eine Haube. Daher fliegen Käfer nicht so schnell wie andere Insekten. Es gibt sogar Käfer, die gar nicht fliegen können.

Die Menschen teilen die Käfer in Schädlinge oder Nützlinge ein. Zu den Schädlingen zählt man zum Beispiel den Borkenkäfer. Er gräbt unter der Rinde von Bäumen Kanäle. Dadurch trocknet der Baum aus und stirbt ab. Ein Nützling ist hingegen der Marienkäfer: Er frisst gerne Läuse und hilft somit den Gärtnern.

Wie leben Käfer?

Der Große Eichenbock verdient seinen Namen: Die Münze zeigt im Vergleich, wie groß der Käfer werden kann.

Viele Käfer ernähren sich ausschließlich von Pflanzen. Sie fressen Blüten, Samen, Stängel, Wurzeln und viele andere Pflanzenteile. Es gibt aber auch Käfer, die ernähren sich von anderen Insekten. Manche fressen sogar Aas. Das sind bereits gestorbene Tiere. Davon fressen sie fast alles. Der Kot der Käfer ist für die Natur wieder Humus und Dünger.

Käfer vermehren sich durch Eier. Wie viele es sind, hängt stark von der Art der Käfer zusammen. Aus den Eiern schlüpfen dann die Larven. Die häuten sich mehrmals, während sie wachsen. Schließlich verpuppen sie sich. In der Puppe wird der ganze Körper umgebaut. Fühler, Beine und Flügel erkennt man meist schon an der Puppe. Dann schlüpft daraus der Käfer. Das alles geschieht in unseren Ländern einmal im Jahr.

Käfer haben viele Feinde: Die meisten Vögel fressen Käfer, zumindest gelegentlich. Aber auch für Säugetiere wie Igel, Mäuse, Maulwürfe oder Fledermäuse sind Käfer ein Leckerbissen. Auch Fische, Amphibien und Reptilien fressen gerne Käfer. Und nicht zuletzt gibt es Käfer, die andere Käfer fressen.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Käfer“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.