Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Flussdelta

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Delta)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im Delta strömen die Flüsse träge dahin. Die Natur erhält viel Raum, um sich ungestört zu entwickeln.
Ein Foto aus dem Weltraum auf das Delta des Flusses Wolga. Es ist das größte Delta Europas.

Ein Flussdelta ist ein bestimmtes Landstück. Es liegt dort, wo ein Fluss sich ins Meer oder in einen See ergießt. Weil sich der Fluss verlangsamt, teilt er sich oft in mehrere Arme auf. Ein solches Landstück nennt man auch Deltamündung, Mündungsdelta oder einfach Delta.

Ein Flussdelta hat meist eine Form, die aus der Luft ungefähr wie ein Dreieck aussieht. Der griechische Buchstabe „Delta“ hat auch die Form eines Dreiecks und gab dem Flussdelta seinen Namen.

Flüsse tragen viel feinen Sand mit sich. Bei Hochwasser oder in steilem Gelände bringen sie auch kleine oder größere Steine mit. Wenn dann der Fluss in ein Meer oder in einen See mündet, fließt der Fluss langsamer. Sand und Steine, die er mitgebracht hat, lässt er liegen, er lagert sie ab. Dieses Material nennt man auch „Geschiebe“, weil es der Fluss mitgeschoben hat. Deshalb vergrößern sich Flussdeltas ständig und wachsen in das Meer oder in den See hinein.

In jüngeren Flussdeltas leben oft wenige Menschen, weil das Land immer wieder vom Fluss überflutet werden kann. Meist sind das dann Paradiese für Tiere, vor allem für Vögel. Oft wurden solche Gebiete auch zu Naturschutzgebieten erklärt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Rhonedelta in Südfrankreich.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Flussdelta“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.