In den USA wird am 3. November ein neuer Präsident gewählt. Hier im Klexikon erfährst du das Wichtigste über die Wahl sowie die beiden Kandidaten Donald Trump und Joe Biden!

Herbst: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Park“ durch „Park“)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Dülmen, Wildpark -- 2014 -- 3808 color balanced.jpg|mini|Ein [[Park]] in [[Deutschland]] im Herbst]]
 
[[Datei:Dülmen, Wildpark -- 2014 -- 3808 color balanced.jpg|mini|Ein [[Park]] in [[Deutschland]] im Herbst]]
Der Herbst ist eine [[Jahreszeiten|Jahreszeit]]. In Süddeutschland nennt man ihn auch Spätjahr, das Gegenteil zum Frühjahr oder [[Frühling]]. Der Herbst folgt auf den [[Sommer]]. Nach dem Herbst kommt der kältere [[Winter]].
+
Der Herbst ist eine [[Jahreszeiten|Jahreszeit]]. In Süddeutschland nennt man ihn auch Spätjahr, das Gegenteil zum Frühjahr oder [[Frühling]]. Der Herbst folgt auf den heißen [[Sommer]]. Nach dem Herbst kommt der kältere [[Winter]].  
  
 
In der [[Natur]] ist der Herbst die Zeit, wenn die Blätter an den [[Baum|Bäumen]] sich verfärben. Das [[Wasser]] in den Bäumen zieht sich zurück in die Äste, den Stamm und die [[Wurzel|Wurzeln]]. Die Blätter werden auch steif und fallen von den meisten Bäumen ab.
 
In der [[Natur]] ist der Herbst die Zeit, wenn die Blätter an den [[Baum|Bäumen]] sich verfärben. Das [[Wasser]] in den Bäumen zieht sich zurück in die Äste, den Stamm und die [[Wurzel|Wurzeln]]. Die Blätter werden auch steif und fallen von den meisten Bäumen ab.
Zeile 6: Zeile 6:
 
Für viele Produkte der [[Landwirtschaft]] ist der Herbst die Zeit der [[Ernte]]. Auf den Feldern ist der [[Mais]] reif und die späten [[Kartoffel]]n. Auch die [[Wein]]trauben und viele späte [[Apfel]]sorten sind im Herbst reif. Es gibt auch [[Gemüse]]sorten, die erst im Herbst reif sind, beispielsweise die [[Kürbis]]se. Vom Ernten kommt auch der deutsche [[Name]] dieser Jahreszeit: „Herbst“ ist verwandt mit einem [[Lateinische Sprache|lateinischen]] [[Wort]] für „pflücken“ und vom [[Griechische Sprache|griechischen]] Wort für „[[Frucht]]“. Das [[Englische Sprache|englische]] Wort „harvest“, für Ernte, hört sich ganz ähnlich an.
 
Für viele Produkte der [[Landwirtschaft]] ist der Herbst die Zeit der [[Ernte]]. Auf den Feldern ist der [[Mais]] reif und die späten [[Kartoffel]]n. Auch die [[Wein]]trauben und viele späte [[Apfel]]sorten sind im Herbst reif. Es gibt auch [[Gemüse]]sorten, die erst im Herbst reif sind, beispielsweise die [[Kürbis]]se. Vom Ernten kommt auch der deutsche [[Name]] dieser Jahreszeit: „Herbst“ ist verwandt mit einem [[Lateinische Sprache|lateinischen]] [[Wort]] für „pflücken“ und vom [[Griechische Sprache|griechischen]] Wort für „[[Frucht]]“. Das [[Englische Sprache|englische]] Wort „harvest“, für Ernte, hört sich ganz ähnlich an.
  
 +
In vielen christlichen Ländern feiert man im Herbst daher das [[Erntedankfest]]. Dabei dankt man [[Gott (Christentum)|Gott]] dafür, dass man genügend Ernte und daher genügend zu essen hat. Dieser Brauch kommt noch aus der Zeit, als viele Menschen Bauern waren. Ein anderes Fest im Herbst ist [[Halloween]].
 
== Von wann bis wann dauert der Herbst?==  
 
== Von wann bis wann dauert der Herbst?==  
 
Für die [[Wetter]]forscher beginnt der Herbst auf der [[Nordhalbkugel]] am 1. September und dauert bis zum 30. November. Herbstmonate sind also der September, der Oktober und der November.   
 
Für die [[Wetter]]forscher beginnt der Herbst auf der [[Nordhalbkugel]] am 1. September und dauert bis zum 30. November. Herbstmonate sind also der September, der Oktober und der November.   

Version vom 10. Mai 2020, 11:32 Uhr

Ein Park in Deutschland im Herbst

Der Herbst ist eine Jahreszeit. In Süddeutschland nennt man ihn auch Spätjahr, das Gegenteil zum Frühjahr oder Frühling. Der Herbst folgt auf den heißen Sommer. Nach dem Herbst kommt der kältere Winter.

In der Natur ist der Herbst die Zeit, wenn die Blätter an den Bäumen sich verfärben. Das Wasser in den Bäumen zieht sich zurück in die Äste, den Stamm und die Wurzeln. Die Blätter werden auch steif und fallen von den meisten Bäumen ab.

Für viele Produkte der Landwirtschaft ist der Herbst die Zeit der Ernte. Auf den Feldern ist der Mais reif und die späten Kartoffeln. Auch die Weintrauben und viele späte Apfelsorten sind im Herbst reif. Es gibt auch Gemüsesorten, die erst im Herbst reif sind, beispielsweise die Kürbisse. Vom Ernten kommt auch der deutsche Name dieser Jahreszeit: „Herbst“ ist verwandt mit einem lateinischen Wort für „pflücken“ und vom griechischen Wort für „Frucht“. Das englische Wort „harvest“, für Ernte, hört sich ganz ähnlich an.

In vielen christlichen Ländern feiert man im Herbst daher das Erntedankfest. Dabei dankt man Gott dafür, dass man genügend Ernte und daher genügend zu essen hat. Dieser Brauch kommt noch aus der Zeit, als viele Menschen Bauern waren. Ein anderes Fest im Herbst ist Halloween.

Von wann bis wann dauert der Herbst?

Für die Wetterforscher beginnt der Herbst auf der Nordhalbkugel am 1. September und dauert bis zum 30. November. Herbstmonate sind also der September, der Oktober und der November.

Für die Astronomen jedoch beginnt der Herbst zur Tag-und-Nacht-Gleiche, wenn die Tage und Nächte also gleich lang sind. Das ist immer am 21. oder 22. September. Der Herbst endet bei der Wintersonnenwende, wenn die Tage am kürzesten sind. Das ist am 20. oder 21. Dezember, und damit beginnt dann der Winter.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Herbst“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.