Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Wolfgang Amadeus Mozart

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Zeichnung zeigt Wolfgang, als er etwa sieben Jahre alt war. Mit im Bild sind sein Vater Leopold und rechts die Schwester Nannerl.

Wolfgang Amadeus Mozart war ein Komponist aus dem 18. Jahrhundert. Er lebte lange Zeit in Österreich und schrieb über 600 Musikstücke. Mozart gilt als einer der wichtigsten Komponisten der klassischen Musik.

Geboren wurde Wolfgang im Jahr 1756. Der Vater war Musiklehrer und unterrichtete Wolfgang und die Schwester Nannerl. Schon mit mit fünf Jahren dachte Wolfgang sich das erste Musikstück aus. Ein Jahr später traten Nannerl und Wolfgang vor Zuhörern auf. Sie reisten durch viele Städte Europas.

Wolfgang Mozart, wie man ihn meist nannte, arbeitete zunächst für Herrscher wie den Erzbischof von Salzburg. Die letzten zehn Jahre seines Lebens lebte er davon, dass er Musikunterricht gab und davon, dass er für seine Musikstücke bezahlt wurde. Das vielleicht berühmteste war ein Opernstück, „Die Zauberflöte“. Es erschien zum ersten Mal im Jahr 1791, einige Wochen, bevor Mozart starb.

Viele Leute glauben, dass Mozart verrückt war oder sich wie ein Kind benahm. Das liegt an einem Spielfilm, der ihn so gezeigt hat. Außerdem hat Mozart alberne Lieder geschrieben wie „Bona nox, bist a rechter Ox“. In Wirklichkeit war Mozart jemand, der auch sehr vernünftig sein konnte und hart arbeitete. Allerdings gab er auch gern viel Geld für schöne Kleider aus und hatte sogar einen Billardtisch.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Wolfgang Amadeus Mozart“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.