Wer wählt den nächsten Bundeskanzler? Hört den Podcast mit Klexikon-Schulklassen!

Grundschule

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassenzimmer in einer Grundschule

Die Grundschule ist eine Schule für jüngere Kinder. In dieser Schule soll man vor allem Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Am Ende der Grundschule soll man die Uhr lesen können und wissen wie man sich im Straßenverkehr verhält. Gleichzeitig lernen sie auch, wie sie sich am besten konzentrieren und lernen können.

Im Sachkundeunterricht lernen Schüler einer Grundschule vieles über die Natur, zum Beispiel über verschiedene Tierarten oder Pflanzen. Die Schüler lernen auch ihren Körper kennen und wie man gesund bleibt oder was krank macht. Sie machen auch einfache Experimente und lernen, wie etwas in der Umwelt funktioniert. Außerdem lernt man zu singen oder mit einfachen Instrumenten Musik zu machen. Im Sportunterricht lernen die Schüler, wie man sich gut bewegen kann. Die Schüler lernen auch, mit verschiedenen Materialien zu basteln oder zu malen. An vielen Grundschulen lernen die Schüler auch schon eine Fremdsprache, meistens Englisch.

In der Grundschule werden aber andere Dinge erlernt, die ebenfalls wichtig sind. Zum Beispiel sollen die Schüler lernen, wie sie in Gruppen zusammenarbeiten können, wie man mit Gefühlen umgeht, wie Konflikte mit Worten gelöst werden können oder wie man mit anderen Meinungen umgeht. Diese Art des Lernens heißt "soziales Lernen".

Die Grundschule ist die erste Schule, die ein Kind besucht. Den erste Tag dort nennt sich Einschulung. Meist wird dieser Tag besonders gefeiert und die Kinder bekommen eine Schultüte und kleine Geschenke. Die meisten Kinder wechseln von einem Kindergarten in die Grundschule. Die Kinder sind dann meistens sechs Jahre alt.

Wie lange die Grundschulzeit ist oder wie alt die Kinder dann sind, ist von Land zu Land verschieden. In Deutschland hängt es vom Bundesland ab. In fast allen Bundesländern geht die Grundschule von der 1. bis zur 4. Klasse. Dann ist man etwa sechs bis zehn Jahre alt. Nur in Berlin und Brandenburg ist es anders: Dort dauert die Grundschule bis zur 6. Klasse. Nach der Grundschule wechseln die Schüler auf eine weiterführende Schule. Das kann zum Beispiel ein Gymnasium sein.

In Österreich ist die Grundschule ein Teil der Volksschule. In der Schweiz spricht man von der Primarstufe. Sie dauert sechs Jahre lang: Die Kinder kommen mit sieben Jahren und bleiben, bis sie etwa 13 Jahre alt sind.



Zu „Grundschule“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.