Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Färöer

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laute Wikinger von heute? Die Gruppe Týr hat sich nach dem germanischen Gott des Krieges benannt und spielt „Viking Metal“.

Die Färöer sind eine Gruppe von Inseln im Atlantik. Nimmt man alle kleinen Felsinseln hinzu, sind es über 700. Die Inselgruppe gehört zwar zu Dänemark, doch die Menschen auf den Färöern dürfen das meiste auf ihren Inseln selbst entscheiden. Insgesamt leben hier etwa 50.000 Menschen, ein Viertel davon in der Hauptstadt Thorshavn.

Die Einwohner nennt man Färinger. Sie sprechen eine eigene Sprache, Färöisch. Es ist mit Norwegisch und Isländisch verwandt. Schon seit dem Mittelalter leben ihre Vorfahren auf den Inseln. Ihr Parlament, das Løgting, ist eines der ältesten der Welt.

Auf den Inseln hat man lange Zeit von Schafen gelebt und ihre Wolle ins Ausland verkauft. Jetzt ist der Fischfang am wichtigsten, früher auch die Jagd auf Wale. In Thorshavn steht eine kleine Universität, dort studieren unter anderem die künftigen Lehrer auf Färöisch.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Färöer“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.