Klexikon.de ist die größte Wikipedia für Kinder! Wir erklären auch das Corona-Virus und was eine Pandemie ist. Bleibt gesund und bitte auch zu Hause!

Entwurf:Nizza

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Blick auf die Innenstadt mit ihrer langen „Promenade des Anglais“ an der Engelsbucht
Cemenelum war der Name einer römischen Stadt nördlich von Nicaea. Heute ist das der Stadtteil Cimiez. Hier sieht man ein römisches Amphitheater in Cimiez

Nizza, auf französisch Nice, ist eine Stadt im Süden von Frankreich, am Mittelmeer. Ganz in der Nähe liegen Italien und das Fürstentum Monaco. Den Küstenabschnitt dort nennt man Côte d’Azur. Das heißt auf Deutsch etwa „azurblaue Küste“. Nizza verfügt über einen großen Hafen und ist ein beliebter Ort für Badeurlauber. Mit mehr als 300.000 Einwohnern ist Nizza eine der größten Städte in Frankreich.

Nizza wurde im Altertum von den Griechen gegründet. Die Griechen gaben der Stadt den Namen „Nikaia“, in Anlehnung an die Siegesgöttin Nike. Schon bald wurde Nikaia eine der geschäftigsten Handelshäfen am Mittelmeer. Im Jahr 154 vor Christus geriet sie jedoch unter römische Herrschaft.

Im Mittelalter und der frühen Neuzeit war Nizza immer wieder von anderen Reichen abhängig und wurde erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Teil von Frankreich. Davor war die Stadt lange vom italienischen Grafen von Savoyen abhängig. Daher kommt auch der italienische Klang des Namens.

In Nizza gibt es vieles zu sehen. Im Musée Matisse, das sich in einer alten Villa befindet, hängen viele Gemälde des französischen Künstlers Henri Matisse. Im nördlichen Stadtteil Cimiez, der im Altertum eine eigene Stadt namens Cemenelum war, findet man Überreste aus der Römerzeit. Vom Hafen der Stadt aus kann man mit der Fähre nach Korsika fahren. Neben dem Hafen liegt die „Vieille Ville“, das Altstadt-Viertel von Nizza mit vielen schönen Gebäuden.

Weiter westlich beginnt die „Promenade des Anglais“, eine lange Straße am Mittelmeer mit vielen Restaurants, Bars und Hotels. Auf Deutsch bedeutet der Name „Promenade der Engländer“, weil viele Engländer dort Urlaub machen. Jedes Jahr endet dort das traditionelle Radrennen Paris-Nice. Im Sommer 2016 ereignet sich an dieser Promenade eine Tragödie: Bei einer öffentlichen Party am französischen Nationalfeiertag fuhr ein Terrorist mit einem Lastwagen in die feiernde Menschenmenge. Dabei starben 86 Menschen. Weitere 400 wurden verletzt.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Nizza findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.