2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Minarett

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Minarett)
Das Minarett der Qayt-Bey-Moschee in Syriens Hauptstadt Damaskus

Ein Minarett ist ein hoher Turm. Er ist meistens schlank und spitz und gehört zu einer Moschee, also einem muslimischen Gotteshaus. Das ist so ähnlich wie der Turm einer christlichen Kirche. Vom Minarett her hört man aber keine Glocken sondern einen Menschen.

Minarett kommt vom arabischen Wort „manar“ und bedeutet so viel wie „Leuchtturm“. Minarette an den Küsten dienten früher wirklich auch als Leuchttürme. Muslime sehen sie aber vor allem als „Leuchttürme“ ihres Glaubens.

Wozu dient ein Minarett?

Von einem Balkon unter der Spitze des Minaretts rief der Muezzin früher die muslimischen Gläubigen fünfmal am Tag zum Gebet auf. Heute muss der Muezzin in vielen Moscheen nicht mehr die vielen Stufen fünfmal am Tag hinauf- und hinunterklettern. Er singt unten den Gebetsruf in ein Mikrofon und Lautsprecher oben verstärken seinen Gesang. Das ist nicht nur bequemer, sondern auch viel lauter. Manchmal kommt der Gesang aber auch über eine Tonaufnahme. Für gläubige Muslime ist dieses fünfmalige Gebet eine wichtige religiöse Verpflichtung.

Kleine Moscheen haben nur ein Minarett, große Moscheen wie die Blaue Moschee in Istanbul haben sogar sechs davon. Das höchste Minarett der Welt steht in Algier, der Hauptstadt von Algerien. Es ist mit seinen 265 Metern zugleich das höchste Gebäude Afrikas. Die meisten Minarette, nämlich neun, hat die Al-Haram-Moschee in Mekka. Das ursprüngliche Gebäude soll sogar 13 Minarette gehabt haben.

Warum gibt es in Europa so wenige Minarette?

Die Mahmud-Moschee in Zürich ist eine von vier Moscheen in der Schweiz mit einem Minarett.

Manche Menschen finden, in Europa sollte es keine Minarette geben, denn Europa sei ein christlicher Kontinent. Das kann man aber so nicht sagen, denn in Europa leben heute über 50 Millionen Muslime. In Albanien, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo sind es sogar mehr als die Hälfte der Einwohner. Im Mittelalter war der größte Teil von Spanien und Portugal muslimisch, ebenso war es auf dem Balkan.

In der Schweiz haben die Bürger in einer Volksabstimmung über Minarette entschieden. Das war im Jahr 2009. Seitdem verbietet die Schweizer Verfassung den Bau neuer Minarette. Die vier Minarette aus früherer Zeit dürfen aber stehenbleiben. Parteien wie die AfD wollen das auch in ihren Ländern erreichen. Viele andere Politiker sagen, dass das gar nicht möglich und auch gar nicht wünschenswert sei.




Zu „Minarett“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.