2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Golden Retriever

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 26. November 2023, 21:42 Uhr von Ziko van Dijk (Diskussion | Beiträge) (bild mit besserer auflösung)
Golden Retriever sind gerne draußen unterwegs.

Der Golden Retriever ist eine der beliebtesten Hunderassen der Welt. Er hat ein dichtes und meist gewelltes Fell, das ihn auch gut gegen Wasser schützt. Die Fellfarbe ist oft Gold oder Creme. Daher kommt auch das „Golden“ im Namen.

Die Golden Retriever haben einen breiten Kopf mit einem kräftigen Maul und leicht herabhängende Ohren. Ihre Augen sind dunkel mit einer dunklen Umrandung. Golden Retriever werden bis zu 14 Jahre alt. Sie sind an der Schulter etwa 60 Zentimeter groß und können bis zu 35 Kilogramm schwer werden. Weibliche Tiere sind etwas kleiner und leichter. Golden Retriever fressen vor allem Fleisch. Das Hundefutter enthält aber auch zum Beispiel Gemüse und Obst.

Früher wurden Golden Retriever bei der Jagd eingesetzt. Sie sollten abgeschossene Wasservögel wie zum Beispiel Enten zum Jäger tragen. Außerdem helfen sie gerne Menschen: Als Begleithunde unterstützen sie Blinde und als Rettungshunde können sie zum Beispiel nach einem Erdbeben nach verschütteten Menschen suchen.

Golden Retriever sind vor allem als Familien-Hunde gut geeignet. Denn viele finden, dass sie besonders freundliche, neugierige und geduldige Hunde sind. Sie vertragen sich auch meistens gut mit anderen Hunden und sogar mit Katzen und vielen anderen Tieren. Sie sind auch sehr sportlich und brauchen viel Bewegung an der frischen Luft.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Golden Retriever findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und über die Website Frag Finn.