2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Gëlle Fra

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Im Jahr 2023: Der 100. Geburtstag der Skulptur „Gëlle Fra“ wird hier gefeiert

Die „Gëlle Fra“ ist ein Denkmal in der Stadt Luxemburg. Für viele Touristen und Einwohner ist sie das Wahrzeichen der Stadt und das Landes Luxemburg. Zum Denkmal gehört vor allem eine goldene Skulptur einer Frau mit einer Größe von 3,30 Meter. Diese Skulptur oder Statue wird deshalb in der luxemburgischen Sprache Gëlle Fra genannt, das wird ungefähr „Gölle Fra“ ausgesprochen und heißt übersetzt Goldene Frau.

Die Skulptur besteht aus Bronze und ist mit Gold nur überzogen. Die „Gëlle Fra“ ist ein Kunstwerk des luxemburgischen Bildhauers Claus Cito aus dem Jahr 1923, es ist also schon gut 100 Jahre alt. Als Vorlage könnte der Künstler eine Skulptur der griechischen Göttin Nike genommen haben. Die Gëlle Fra mit der Säule und dem Sockel darunter sieht auch so ähnlich aus wie die noch ältere Siegessäule in Berlin und andere zu dieser Zeit in Städten aufgestellte Denkmäler.

Die „Gëlle Fra“ steht auf einer schmalen und 21 Meter hohen Steinsäule, die man Obelisk nennt. Darunter befindet sich noch ein Sockel mit zwei weiteren Bronze-Skulpturen, dabei handelt es sich um zwei Soldaten. Denn die „Gëlle Fra“ soll an Soldaten aus dem Land Luxemburg erinnern, die im Ersten Weltkrieg und in weiteren Kriegen gestorben sind.

Im Zweiten Weltkrieg im Jahr 1940 sind der Sockel und die Säule von den Nationalsozialisten zerstört worden. Die Statue gefiel den Nationalsozialisten nicht, weil sie für Luxemburger Soldaten stand, die für Frankreich und damit gegen Deutschland gekämpft hatten. Die Nationalsozialisten wollten Luxemburg zu einem Teil Deutschlands machen. Darum zerstörten und beschädigten sie die Gëlle Fra und alle anderen Symbole, die für Luxemburg als eigenes Land standen.

Die beiden Soldaten-Skulpturen konnten damals in Sicherheit gebracht werden. Aber die goldene Figur ist dabei heruntergefallen und in drei Teile zerbrochen. Sie soll dann von unbekannten Luxemburgern versteckt worden sein. Erst lange nach dem Krieg wurde sie 1980 unter der Tribüne eines Fußballstadions wiedergefunden. Durch ihre Geschichte wurde die Statue auch zu einen Symbol für die Freiheit und Unabhängigkeit Luxemburgs.




Zu „Gëlle Fra“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.