Biel

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Biel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klexikon K yellow.png Biel  
Biel-coat of arms.svg
Wappen
Land Schweiz
Kanton Bern
Einwohnerzahl etwa 54.000
Fläche etwa 21 Quadrat­kilometer
Stadt­präsident Erich Fehr
Biel (Schweiz)
Biel ({{Coordinate to Vorlage:CoordinateRR DEFAULT for maps NS =47.137222222222 EW =7.2472222222222 verweis=[[:Vorlage:CoordinateLINK]]
Biel
Wo die Stadt in der Schweiz liegt

Die Stadt Biel liegt in der Schweiz im Kanton Bern. Sie liegt am Rand des Schweizer Mittellands. Gleich nebenan beginnt ein lang gezogener Hügelzug, der Jura. Biel befindet sich dort am Fluss Aare, wo der Bielersee endet.

In Biel sprechen die Leute nicht nur den Dialekt Berndeutsch, sondern viele sprechen auch Französisch. Beides sind auch Amtssprachen. Deshalb heißt die Stadt Biel/Bienne. Viele Straßenschilder und andere Hinweise sind in beiden Sprachen geschrieben.

Biel ist der wichtigste Ort der Uhren-Industrie der Schweiz. Viele Unternehmen haben dort ihren Hauptsitz. Deshalb hat Biel für den Uhrenhandel auf der ganzen Welt eine große Bedeutung. In Biel gibt es auch verschiedene Hochschulen.

In welcher Landschaft liegt Biel?

Der Bielersee, der Neuenburgersee und der Murtensee bilden zusammen das Schweizer Seeland. Dazu gehören auch die umliegenden Landstriche. Hier wird heute viel Gemüse angebaut, so viel wie sonst nirgendwo in der Schweiz.

Dieses ganze Land ist sehr flach, deshalb überschwemmte es der Fluss Aare immer wieder, auch die Stadt Biel. Mehrmals wurden aus diesem Grund Kanäle gebaut. Die Aare wurde in den Bielersee umgeleitet und in einem Kanal in ihr altes Flussbett zurückgeführt. Weil dieses tiefer liegt, wurde auch der Seespiegel abgesenkt. In Biel befindet sich ein Wehr, mit dem man den Seespiegel bestimmen kann. Seit es in Betrieb ist, gibt es im Seeland und an der Aare viel weniger Überschwemmungen. Und wenn, dann sind sie weit weniger schlimm. Dadurch wird auch die Stadt Biel besser geschützt. Was die Menschen hier gebaut haben, nennt man Juragewässerkorrektion.

Was muss man über den Bielersee wissen?

Der Bielersee aus einem Flugzeug aufgenommen. Vorne sieht man die St. Petersinsel, am anderen Ende des Sees die Stadt Biel.

Der Bielersee hat seine heutige Größe erst seit der Juragewässerkorrektion. Sein Wasser bekommt er vor allem aus der Aare. Ein weiterer Teil kommt durch einen Kanal aus dem Neuenburgersee. Ein dritter Teil kommt, ebenfalls durch einen Kanal, aus dem Murtensee. Weitere kleinere Zuflüsse kommen vom Jura.

Im Bielersee liegt die St. Petersinsel. Im Mittelalter wurde dort ein Kloster erbaut. Seit der Seespiegel abgesenkt wurde, ist die Insel durch eine schmale Landzunge mit dem Festland verbunden. Genau genommen ist daraus also eine Halbinsel geworden. Man nennt sie aber immer noch St. Petersinsel oder einfach Petersinsel.

Am nordwestlichen Ufer, also gegen den Jura hin, gibt es große Rebberge. Dort werden sehr gute Weine angebaut. Auch gibt es einige hübsche Weinbaudörfer.

An den Ufern fanden die Archäologie Siedlungen aus der Jungsteinzeit und aus der Bronzezeit. Sie gehören zu den wichtigsten in Europa und stehen unter dem Schutz der UNESCO. Auch wichtige Pfahlbauten sind dabei.

Für Touristen ist Biel einer der Startpunkte für eine Schifffahrt über die drei Seen. Man erreicht so zum Beispiel die Stadt Neuenburg oder das Städtchen Murten. Auch die St. Petersinsel kann man mit dem Schiff erreichen.




Zu „Biel“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.