Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – jetzt auch für Lese-Anfänger

Batterie

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Batterien können unterschiedliche Größen und Formen haben. Die ganz kleinen braucht man für Armband-Uhren, die größeren für Kameras, Radios oder Taschenlampen.

Als Batterie bezeichnet man meist ein Gerät, das elektrischen Strom abgibt. Damit können viele technische Geräte betrieben werden, auch wenn man keine Steckdose hat. Auch Autos, Computer und andere größere Geräte haben eine Batterie. Weil Batterien und Akkus giftige Chemikalien enthalten, müssen sie als Sondermüll entsorgt werden.

Batterien bestehen aus verschiedenen Chemikalien und haben immer einen Pluspol und einen Minuspol. Wenn diese Pole zum Beispiel über eine Lampe verbunden werden, tauschen sie Elektronen aus. Eine normale Batterie ist irgendwann leer, dann muss man sie austauschen.

Manche Batterien lassen sich aber wieder aufladen, man nennt sie auch Akkumulatoren oder kurz: Akkus. In Computern und Smartphones sind meist solche Akkus verbaut, auch die Batterie im Auto ist eigentlich ein Akku.



Zu „Batterie“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.