Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Fläche

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jedes Parkfeld hat dieselbe Länge und Breite, also auch dieselbe Fläche. Man kann sie einfach berechnen. Meist sind es etwa zwölf Quadratmeter.

Eine Fläche ist ein Gebiet oder ein Bereich, der sich über eine Länge und eine Breite erstreckt. Das kann ein Bereich in der Natur oder in der Stadt sein, zum Beispiel ein Grundstück, auf dem man ein Haus baut. Auch ein Blatt Papier oder ein Brett haben eine Fläche.

Bei einer Fläche denken viele Menschen an etwas, das flach ist. Eine Fläche kann aber auch gekrümmt sein, wie die Oberfläche einer Kugel oder hügelig, wie ein Gebiet in der Natur. Auf jeden Fall ist eine Fläche zweidimensional: Dort geht es nur um Breite und Länge. Erst wenn eine Höhe hinzukommt, spricht man von einem Raum, von einer dritten Dimension.

Über Flächen spricht man in der Mathematik und da vor allem in der Geometrie. Man lernt im Rechenunterricht, wie man einen Flächeninhalt ausrechnet: So kann man zum Beispiel zwei Flächen miteinander vergleichen und sagen, welche von beiden größer ist.

Solche Dinge sind wichtig zu wissen, wenn man bastelt oder etwas baut. Wer einen Teppich kaufen will, muss ebenfalls erst einmal wissen, wo man ihn hinlegen will und wie groß die Fläche dort ist.

Woher weiß man, wie groß eine Fläche ist?

Dies ist der Kölner Dom, von oben gesehen. Man kann sich fragen: „Wer hat die größere Fläche, der Dom oder ein Fußballfeld?“ Ein Fußballfeld, wie die FIFA es haben will, hat 7.140 Quadratmeter. Die Fläche des Doms zusammen mit den Mauern beträgt 7914 Quadratmeter. Die Bodenfläche im Innern des Doms ohne die Mauern beträgt aber nur 6166 Quadratmeter.

Wenn man einen Flächeninhalt ausrechnet, bezeichnet man das Ergebnis mit dem Buchstaben A. Der Buchstabe A steht dabei für das Wort Areal, das Fläche bedeutet.

Am einfachsten kann man einen Flächeninhalt ausrechnen, wenn man es mit einem Rechteck zu tun hat. Jedes Rechteck hat eine Länge und eine Breite. In der Geometrie bezeichnet man sie meistens mit den Kleinbuchstaben a und b. Man nimmt dann a und b miteinander mal und weiß dann, wie groß A ist.

Ein Beispiel: Wenn die Länge eines rechteckigen Wohnzimmers sechs Meter beträgt und die Breite vier Meter, dann rechnet man sechs mal vier. Die Fläche misst also 24 Quadratmeter.

Schwieriger ist es, wenn etwa ein Zimmer kein Rechteck ist, sondern die Form eines dicken L hat. Dann stellt man sich die Fläche so vor, wie sie aus einzelnen Rechtecken bestehen würde. Man berechnet erst die einzelnen Flächeninhalte und zählt sie dann zusammen.

Für andere geometrische Figuren sind die Formeln zum Ausrechnen schwieriger. Aber wenn man sie kennt, kann man zum Beispiel die Fläche eines Dreiecks oder eines Kreises ausrechen. Das geht auch mit Oberflächen von Kugeln oder anderen geometrischen Körpern.

Mit welchem Maß gibt man an, wie groß eine Fläche ist?

In den allermeisten Ländern auf der Welt nutzt man das metrische System. Mit Meter misst man eine Länge, mit Quadratmeter eine Fläche. Ein Quadratmeter ist dabei die Fläche von einem Quadrat, welches genau 1 Meter lang ist. Man kürzt den Quadratmeter mit: m2 ab. Vom Quadratmeter leitet man andere Maße ab, wie den Quadratzentimeter oder den Quadratkilometer.

Das metrische System gibt es noch nicht so lange. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gilt es erst seit etwa 150 Jahren. Vorher hatten die Menschen viele verschiedene Maßeinheiten für Längen und Flächen. Das machte das Umrechnen von einem Maß zum anderen schwierig. In der Landwirtschaft gab es beispielsweise die Maßeinheit Morgen. Das war die Fläche, die ein Bauer an einem Morgen mit einem Ochsen pflügen konnte. Allerdings sind manche Bauern schneller als andere. In manchen Gegenden war ein Morgen so groß wie heute 2000 Quadratmeter, in anderen Gegenden zwölftausend Quadratmeter.

Für manche Größen gibt es heute noch bestimmte Namen. Hundert Quadratmeter nennt man ein Ar, in der Schweiz nennt man sie eine Are. Dieses Wort kommt vom lateinischen Wort für area, das Fläche bedeutet. Man schreibt: 1 a. Hundert Ar, also zehntausend Quadratmeter, nennt man ein Hektar, geschrieben 1 ha.

Je nachdem wovon man die Fläche angibt, wählt man die Einheit. Bei großen Flächen wie Ländern gibt man die Fläche in Quadratkilometern an. Bei der Größe von Wohnungen, Räumen oder Wänden nimmt man den Quadratmeter. Bei Figuren im Geometrieunterricht reichen meist Quadratzentimeter oder sogar Quadratmillimeter.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Fläche“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.