Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Welche Geschichte über einen Schiffbrüchigen ist jetzt 300 Jahre alt? Findet es heraus!

Leipzig

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Denkmal ist ein bekanntes Wahrzeichen der Stadt. Gebaut wurde es im Jahr 1913. Es erinnert an die „Völkerschlacht“ bei Leipzig, die hundert Jahre vorher stattgefunden hatte.

Leipzig ist eine Stadt im deutschen Bundesland Sachsen. Hier wohnen über eine halbe Million Menschen. Damit ist Leipzig etwa gleich groß wie die sächsische Hauptstadt Dresden.

Leipzig wurde im Mittelalter gegründet und erhielt im 12. Jahrhundert das Stadtrecht. Bald wurde hier sehr viel Handel getrieben und die Stadt wurde wichtiger. Die Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813 dauerte drei Tage. Damals wurde der französische Kaiser Napoleon vernichtend geschlagen und aus Deutschland vertrieben. Die Schlacht heißt so, weil rund 600.000 Soldaten aus vielen Ländern Europas gegeneinander kämpften.

Heute ist Leipzig vor allem für seine Buchmesse bekannt. Sie ist neben der Frankfurter Buchmesse die wichtigste in Deutschland. Zu dieser Messe kommen viele Menschen aus anderen Ländern nach Leipzig.

Leipzig ist auch eine wichtige Stadt der Musik. Hier lebte und arbeitete der Komponist Johann Sebastian Bach. Außerdem hat Leipzig die älteste Musikhochschule und einen der bekanntesten Kirchenchöre Deutschlands.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Leipzig“ hat die Blinde Kuh.