Jom Kippur

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Dieses Gemälde zeigt einen „Sündenbock“. Ihm wurden symbolisch alle Sünden des Volkes aufgeladen. Dann wurde er in die Wüste getrieben.

Jom Kippur ist der höchste jüdische Feiertag. Das hebräische Wort „jom“ bedeutet Tag und „kippur“ bedeutet Sühne. Also bedeutet Jom Kippur „Tag der Sühne“. Oft wird er auch mit „Versöhnungstag“ übersetzt.

Das Datum von Jom Kippur ändert sich von Jahr zu Jahr, da der jüdische Kalender immer nach dem Mond berechnet wird. Es wird nach dem jüdische Kalender am 10. Tag des Monats Tischri begangen. Nach dem Gregorianischen Kalender fällt Jom Kippur auf unterschiedliche Tage im September oder Oktober.

Frauen ab 12 und Männer ab 13 Jahren müssen 25 Stunden lang fasten. Die 12 oder 13 Jahre sind das Alter in dem Mädchen oder Jungen in die Gemeinschaft der Gläubigen aufgenommen werden. Das ist in etwa mit der Konfirmation vergleichbar. Vom Sonnenuntergang des Vortags bis zum nächsten Sonnenuntergang darf man weder essen noch trinken werden.

Vor Sonnenuntergang wird das „Kol Nidre“ gebetet. Es enthält ein Sündenbekenntnis, in dem um Vergebung gebeten wird. Nach jüdischem Glauben verzeiht Gott einem seine Sünden erst, wenn man sich vorher mit den Menschen versöhnt hat, mit denen man sich gestritten hat. Deshalb entschuldigen sich viele Menschen bei Menschen, die sie geärgert haben.

An Jom Kippur tragen viele Juden keine Schuhe aus Leder. Streng religiöse Juden gehen gar in ihren weißen Totenhemden in die Synagoge, denn an diesem Tag entscheidet Gott nach ihrem Glauben über das Schicksal der Menschen.

Wie sieht der Feiertag in Israel aus?

In Israel sind an Jom Kippur alle Restaurants geschlossen. Das öffentliche Leben steht still. Grenzen und Flughäfen sind ebenfalls geschlossen. Die Straßen sind fast vollständig autofrei. Nur Krankenwagen, Feuerwehr und Polizei fahren. Dafür sind viele Radfahrer unterwegs. Weder Radio noch Fernsehen senden ein Programm.

Dass Israel an Jom Kippur still steht, nutzten Syrien und Ägypten im Oktober 1973 aus und begannen einen Krieg. Dieser Krieg ist als Jom-Kippur-Krieg bekannt. Gewonnen haben ihn die Israelis. Aber heute ist die Armee an diesem Tag besonders wachsam.




Zu „Jom Kippur“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.