Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Nation

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Nation)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Kleidung heißt Kroj. So ziehen sich Tschechen an, wenn sie zeigen wollen, dass sie Tschechen sind und ihre Nation mögen. Solche Nationaltrachten gibt es auch bei anderen Nationen. Sehr alt sind solche Traditionen allerdings oft nicht: nur etwa 200 Jahre. Das war früher einfach die Mode, bis man sagte: Das ist typisch für uns.

Eine Nation ist eine große Gruppe von Menschen. Diese Menschen haben etwas gemeinsam. Das Gemeinsame können Merkmale sein wie: die Sprache, Traditionen, die Wirtschaft, ein Gebiet, eine Kultur, Religion, Herkunft und manches andere. Was genau eine Nation ist, darüber streitet man seit langer Zeit. In keiner Nation haben alle Menschen alle Merkmale gemeinsam.

Das Wort Nation selbst kommt aus dem Lateinischen: „natio“ ist dort das Wort für Geburt. In unsere Sprache ist es über das Französische gekommen. Bekannt wurde der Ausdruck vor etwa 600 Jahren.

Inhaltsverzeichnis

Ist eine Nation dasselbe wie ein Volk?

Ein Nationalsymbol ist eine Art Wahrzeichen für die Nation. Das können Flaggen oder Lieder sein. In Irland ist auch der Irische Wolfshund ein Nationalsymbol.

Weil mit dem Wort Nation ganz Verschiedenes gemeint sein kann, hat man sich weitere Wörter ausgedacht. In der deutschen Sprache kennt man Staatsnation und Kulturnation.

Die Staatsnation nennt man auch Staatsbürgernation oder Willensnation. Die Menschen in einem Land wollen gemeinsam leben. Sie haben sich Regeln gegeben, an die sich alle halten. Oft hält man Frankreich und die USA für solche Staatsnationen. Dort hat es aber lange gedauert, bis die Einwohner sich wirklich so gefühlt haben.

Eine Kulturnation besteht aus Menschen mit gemeinsamen Merkmalen wie Sprache und Tradition. Sie lesen dieselben Bücher und haben gemeinsame Sagen. Die Menschen leben nicht unbedingt in derselben Gegend oder im selben Staat. Diese Idee war früher für die Deutschen besonders wichtig: In der Zeit des Deutschen Bundes gab es viele einzelne deutsche Staaten.

Das Wort Volk ist ebenso undeutlich wie das Wort Nation. Es erinnert eher an die Kulturnation. Allerdings gibt es auch das Wort Staatsvolk, das mehr zur Staatsnation passt. Ein weiteres Wort lautet Nationalstaat: eine Nation hat ihren eigenen Staat.

Im Vielvölkerstaat hingegen leben mehrere Völker. Dann ist es der Gedanke der Staatsnation, der sie zusammenhält. Die Wörter Volk und Nation werden außerdem oft durcheinander gebraucht. In manchen Staaten heißen die verschiedene Gruppen Nationen, in anderen Völker.

Kann ein Mensch nur einer Nation angehören?

Sogar viele Menschen gehören nicht nur einer Nation an, sondern gleich mehreren. Das trifft beispielsweise zu, wenn der Vater Deutscher und die Mutter Italienerin ist. Oft haben solche Menschen dann auch beide Pässe. Manche Menschen verlassen ihre Heimat, um in einem fremden Land zu leben. Zum Beispiel, weil in ihrem Heimatland Krieg herrscht. Welcher Nation diese Menschen dann angehören ist eine Frage die oft zu Streit führt.

Was ist Nationalismus?

Nationalisten in den USA. Sie finden den Nationalsozialismus von Adolf Hitler gut. Hitler hat früher in Deutschland regiert und viele Menschen ermorden lassen.

Viele Denker haben sich auch bemüht zu erklären, was Nationalismus ist. Ein Nationalist ist jemand, der die Nation gut findet. Damit meint er seine eigene Nation oder auch den Gedanken an sich, dass es Nationen gibt.

Heute hat das Wort Nationalismus in vielen Ländern einen schlechten Klang. Manche Nationalisten sagen nämlich, dass ihr eigenes Land oder Volk das beste auf der Welt sei. Außerdem sprechen sie schlecht von anderen Nationen. Einige dieser Nationalisten sind völkische Nationalisten: „Völkisch“ bedeutet hier, dass die Nation nur aus Menschen derselben „Rasse“ bestehen kann.

Darum sagt man in Deutschland und anderswo lieber: Patriotismus. Demnach liebt der Patriot sein eigenes Land, während der Nationalist andere Länder hasst. Das Wort Patriot kommt vom lateinischen Wort für Vaterland.

In anderen Ländern denken die Menschen hingegen an etwas Gutes. Für sie ist ein Nationalist jemand, der etwas für die ganze Nation tut und nicht nur für sein Dorf oder eine Religion. Diese Bedeutung hat der Nationalismus gerade für Länder in Afrika und Asien, die noch nicht so lange unabhängig sind. Außerdem leben in solchen Ländern oft viele einzelne Völker.

Was ist noch größer als eine Nation?

Vor dem Palast der Nationen in Genf sind die Flaggen der Staaten, die den Vereinten Nationen angehören, zu sehen.

Heute gibt es auf der Welt etwa 200 Staaten. Fast alle sind Mitglied bei den Vereinten Nationen. Das ist ein Verein von Staaten. Eigentlich wäre Vereinigte Staaten ein besserer Name gewesen: Was ein Staat ist, ist ziemlich deutlich. Was eine Nation ist, nicht. Man hat den Verein aber Vereinte Nationen genannt, weil es schon die USA, also die Vereinigten Staaten von Amerika gab.

Häufig machen Menschen etwas, das nicht nur mit einer Nation zu tun hat, sondern mit mehreren. Zum Beispiel fliegt jemand mit dem Flugzeug zu einer Stadt, die in einem anderen Land liegt. Man nennt das einen internationalen Flug. Das Wort „international“ hat in sich das lateinische Wort „inter“. Es bedeutet „zwischen“.

Außer den Nationen gibt es noch viele weitere Gruppen von Menschen. Jemand kann zum Beispiel ein Deutscher und gleichzeitig ein Katholik sein. Dann gehört er zur deutschen Nation, aber auch zur katholischen Kirche. Katholiken leben in vielen Ländern, nicht nur in Deutschland.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Nation“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.