2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Klexikon

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 11. September 2023, 09:09 Uhr von Michael Schulte (Diskussion | Beiträge) (→‎Geht es noch einfacher als im Klexikon?: Linke zum MiniKlexikon gesetzt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Das Klexikon-Logo hat eine Eule. Eulen sind ein Zeichen für Weisheit.

Das Klexikon ist ein Kinderlexikon. Dieses Lexikon besteht seit dem Jahr 2014. Das Vorbild dafür war die Wikipedia: Man findet es kostenlos im Internet und kann etwas nachschlagen, also sich über Themen informieren. Auf jeder Seite befindet sich ein Artikel über ein Thema, zum Beispiel „Elefanten“, „Römisches Reich“ oder „Konrad Adenauer“.

Die Bilder und Texte stammen von ehrenamtlichen Helfern. Die Mitmacher schreiben und bearbeiten sie also in ihrer Freizeit und verdienen dabei kein Geld. Kinder machen nur ausnahmsweise mit, zum Beispiel in einer Schulklasse mit dem Lehrer oder der Lehrerin.

Das Mitmachen ist gar nicht so einfach, da man sich an Regeln halten muss. Zum Beispiel sollen die Artikel nicht zu kurz und nicht zu lang sein. Die Texte müssen so geschrieben sein, dass Kinder sie gut verstehen können. Darum darf man keine zu schwierigen Wörter verwenden, und die Sätze sollen nicht zu lang sein.

Dabei ist es erwünscht, dass die Mitmacher untereinander diskutieren, sich austauschen und sich Tipps und Ratschläge geben. Eine wichtige Regel ist, dass alle freundlich miteinander umgehen, damit jeder Mitmacher Freude an der Mitarbeit haben kann.

Das Klexikon hat mehrere Preise gewonnen. Ein Beispiel ist der OER Award, ein Preis für etwas im Internet, das man in der Schule gebrauchen kann. Man findet das Klexikon auch über die großen Suchmaschinen für Kinder, wie die „Blinde Kuh“ oder fragFinn.

Geht es noch einfacher als im Klexikon?

Seit dem Jahr 2018 gibt es das MiniKlexikon.
Es ist in besonders einfacher Sprache geschrieben.
Jeder Satz beginnt auf einer neuen Zeile, so wie hier.
Ein Artikel besteht aus nur etwa zehn bis 25 Sätzen.

Das MiniKlexikon ist für Menschen gedacht, die eben erst mit dem Lesen angefangen haben.
Das können auch ältere Schüler oder Erwachsene sein, die sich mit dem Lesen schwer tun.

Alle Artikel im MiniKlexikon gibt es auch im Klexikon.
Rechts oben über dem Bild eines Klexikon-Artikels findest du einen gelben Hinweis, wenn es den entsprechenden Artikel auch im MiniKlexikon gibt.
Es sind die wichtigsten 1500 Artikel aus dem Klexikon.




Zu „Klexikon“ findet ihr einen besonders einfachen Artikel auf MiniKlexikon.de und mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.