Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Engel

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Version vom 17. November 2016, 18:19 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Auch recht aktuell)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Engel werden meist mit Flügeln dargestellt. Hier auf einem Kirchenfenster
Statue eines Enges auf einem Friedhof in Berlin

Ein Engel ist ein gutes Wesen. Es ist überirdisch und wird immer mit Gott in Verbindung gebracht. Das griechische Wort für Engel heißt „angelos“. Man betont dabei das a. Auf Italienisch heißt er angelo, sprich: anschelo. Auf Englisch heißt er angel, sprich: einschel.

Engel leben vor allem in der Nähe von Gott. Sie haben oft die Aufgabe, den Menschen eine Botschaft von Gott zu überbringen. Engel gibt es in der Bibel, also bei den Juden und den Christen, sowie im Koran, also bei den Muslimen. Auch sonst in der Antike sowie in vielen Schriften des Mittelalters ist von Engeln die Rede.

Ein spezieller Engel ist der Satan. Im Alten Testament steht geschrieben, er habe sich von Gott abgewendet und ist seither der Vertreter des Bösen oder sogar das Böse selbst.

Wo erfährt man etwas über Engel?

Im Alten Testament sind Erzengel beschrieben. Das sind besonders hohe Engel. Die drei bekanntesten sind Michael, Raffael und Gabriel. Eine wichtige Engelsgeschichte betrifft Abraham: Als er seinen Sohn auf dem Altar opfern wollte, kam ein Engel aus dem Himmel und hielt ihn zurück.

Im Christentum haben die Engel in der katholischen und der orthodoxen Kirche die höchste Bedeutung. Der [[Heiliger|Heilige] Thomas von Aquin hat im 13. Jahrhundert die Lehre von den Engeln weiter ausgebaut. Bei ihm sind die höchsten Engel die Cherubim. Dann folgen die Seraphim, dann sieben weitere Gruppen. Die Reformation hat diese Lehre dann allerdings wieder zurückgenommen.

Im Koran hat der Engel Gabriel einen etwas anderen Namen. Er heißt Dschibril. Er ist der oberste Engel. Er wurde zu verschiedenen Propheten geschickt. Er ging auch zu Mohammed, um ihm den Koran zu erzählen.

Michael heisst im Koran Mikail. Er ist verantwortlich für Regen, Wind und Kälte. Er versorgt aber auch die Menschen mit dem, was sie brauchen. Der Engel Azrail holt die Seelen der Menschen ab, wenn sie sterben. Israfil beginnt den Tag des Gerichts.

Erscheinen Engel den Menschen?

Im Neuen Testament gibt es zahlreiche Geschichten von Engeln. Einige stehen gleich am Anfang: Ein Engel kam zu Maria und sagte ihr, dass sie schwanger werden und einen Jungen gebären würde. Den solle sie Jesus nennen. Wenig später kam ein Engel zu Josef und erklärte ihm die Sache. Außerdem sollte er nach Ägypten fliehen, weil es in Israel zu gefährlich für ihn wurde.

Nach dem Tod von Jesus entdeckten die Frauen, dass dein Grab leer war. Da kam ein Engel und erklärte ihnen, Jesus sei wieder lebendig geworden. Im Buch der Offenbarung ist der Himmel in der zukünftigen Welt beschrieben. Dort gibt es sehr viele Stellen, an denen Engel erwähnt werden.

Es gab zu allen Zeiten Menschen, die von sich sagten, ein Engel sei ihnen erschienen. Meistens vollbringen diese Engel Wunder oder überbringen diesen Menschen eine Botschaft. Überprüfen lässt sich nicht, ob tatsächlich ein Engel im Spiel war oder ob das der Mensch nur geglaubt hat.

Im Advent vor Weihnachten gibt es viele Engel auf Bildern oder als Puppen. Einige sind aber auch verkleidete Frauen. Sie sind immer jung, hübsch und meistens blond. Sie treten auf, um Kinder zu erfreuen oder um in Kaufhäusern die Geschäfte anzukurbeln.