Klexikon.de – die Wikipedia für Kinder. Hier findet ihr alles über Urlaubsländer wie Portugal, Spanien, Italien oder Griechenland.

Elbrus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+ Bild)
K (Wohl bald richtig?)
Zeile 14: Zeile 14:
 
Summit-Europa Elbrusgipfel.jpg|Auf dem Gipfel des Elbrus
 
Summit-Europa Elbrusgipfel.jpg|Auf dem Gipfel des Elbrus
 
Mountain climbers.jpg|Viele Bergsteiger wollen auf die Spitze des Elbrus gelangen. Dies geht im [[Sommer]] am besten.
 
Mountain climbers.jpg|Viele Bergsteiger wollen auf die Spitze des Elbrus gelangen. Dies geht im [[Sommer]] am besten.
Elbrus Mir 2.jpg|Mit einer [[Seilbahn]] kann man ein stückweit den Berg hochfahren. Dort kann man auch skifahren.
+
Elbrus Mir 2.jpg|Mit einer [[Seilbahn]] kann man ein stückweit den Berg hochfahren. Dort kann man auch [[Skifahren|skifahren]].
 
Elbrus Prijut 11 - Berglager 4.200 m - panoramio.jpg|Diese Hütte liegt auf 4.200 Metern Höhe. Hier können Bergsteiger übernachten, bevor sie versuchen, zum Gipfel zu kommen.
 
Elbrus Prijut 11 - Berglager 4.200 m - panoramio.jpg|Diese Hütte liegt auf 4.200 Metern Höhe. Hier können Bergsteiger übernachten, bevor sie versuchen, zum Gipfel zu kommen.
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 
{{Entwurf}}
 
{{Entwurf}}

Version vom 11. Februar 2019, 13:01 Uhr

Der Elbrus hat genaugenommen zwei Gipfel. Sie sind von Gletschern bedeckt. Tief unter ihnen schläft seit vielen Jahrhunderten ein Vulkan.

Der Elbrus ist ein Berg im Kaukasus-Gebirge in Russland. Er ist mit 5.642 Metern der höchste Berg dieses Gebirges und Russlands. Einige Menschen halten ihn auch für den höchsten Berg Europas. Durch den Kaukasus verläuft nämlich die Grenze zwischen Europa und Asien. Wo genau sich diese Grenze befindet, ist allerdings unklar und umstritten. Demnach liegt der Elbrus je nach Sichtweise in Europa oder Asien. Geht man davon aus, dass er in Europa liegt, so ist er auch der höchste Berg dieses Kontinents. Geht man davon aus, dass der Elbrus schon in Asien liegt, so ist der Mont Blanc in den Alpen der höchste Berg Europas.

Der Elbrus ist eigentlich ein Vulkan, der aber schon seit mehr als zweitausend Jahren nicht mehr ausgebrochen ist. Man spricht von einem ruhenden Vulkan. Er könnte zwar irgendwann noch einmal ausbrechen, aber im Moment deutet nichts darauf hin. So ist der Elbrus oben inzwischen von mehreren Gletschern bedeckt. Genau genommen hat der Berg zwei Gipfel, die ziemlich nah beieinander liegen. Der kleinere Gipfel ist etwa 20 Meter niedriger als der Hauptgipfel. Dafür kann man dort aber noch einen Krater erkennen.

Die Hänge des Elbrus sind die Heimat vieler Wildtiere, wie Bären, Wildkatzen oder Wölfe. Nadelbäume wachsen an dem Berg bis in etwa zweitausend Meter Höhe. Darüber wachsen wie in den Alpen noch Gräser und ähnliche Pflanzen, die an das raue Klima im Hochgebirge angepasst sind. Auf den letzten zweitausend Höhenmetern wachsen dann gar keine Pflanzen mehr, hier ist der Boden das ganze Jahr über von Geröll, Gletschern oder Schnee bedeckt. Auf den beiden Gipfeln bläst oft ein starker Wind und im Winter kann es dort kälter als minus 50 Grad Celsius werden.

Im Jahr 1874 waren die ersten Bergsteiger auf dem höchsten der beiden Gipfel. Seitdem sind viele Menschen auf den Elbrus gestiegen. Viele wollen auf dem höchsten Punkt Russlands und vielleicht sogar Europas stehen. Zudem ist der Berg im Vergleich zu anderen Bergen dieser Höhe eher leicht zu besteigen. Dennoch muss man ein guter und erfahrener Bergsteiger sein, um seinen Gipfel zu erreichen.

Jedes Jahr besuchen viele Touristen den Elbrus und den Nationalpark, in dem er sich befindet. Sie können mit Seilbahnen in eine Höhe von bis zu 3.800 Metern fahren. Es gibt auch ein Gebiet für Wintersportler, insbesondere für Skifahrer.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Elbrus findest du in der Wikipedia auf Deutsch, im Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.