Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder - und für Lese-Anfänger haben wir das MiniKlexikon mit über 950 Artikeln! Einfach hier klicken.

Zwerg

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Familie von Gartenzwergen aus Plastik.

Zwerge sind kleine Wesen. Sie kommen in Fabeln, Märchen und anderen Geschichten vor. Zwerge kann man sich wie kleine Menschen vorstellen. Sie tragen einen Bart und eine Zipfelmütze.

In den alten Geschichten leben Zwerge meist in einer Höhle im Berg. Sie können Erz abbauen und es schmieden. Später waren sie auch Schuster, Schneider oder Bäcker. Sie sind lustig, mögen einander und stehen einander bei. Alle sind kleine Männer. Oft haben sie einen Anführer oder König. Am besten kennen wir sie aus dem Märchen Schneewittchen oder als Heinzelmännchen aus der Stadt Köln.

Ganz anders lebt der Kobold. Er ist ein Fabelwesen und lebt allein, oft bei einer Familie. Kobolde können ganz verschieden aussehen und die Menschen auch ganz tüchtig ärgern.

Richtige Zwerge bekommt man nicht zu sehen, weil es sie eben nur in Geschichten gibt. Aber viele Menschen mögen Zwerge. Eigentlich mögen sie ihre eigene Vorstellung von Zwergen. Oft werden sie als Gartenzwerge dargestellt. Viele Leute finden sie einfach niedlich. Andere träumen vielleicht davon, dass ihnen die Gartenzwerge die mühsame Arbeit abnehmen.

Es gibt auch sehr kleine Menschen. Aus irgendwelchen Gründen sind sie einfach nicht stärker gewachsen. Früher hat man sie als Zwerge bezeichnet. Heute gilt dies als Schimpfwort. Richtigerweise spricht man von Kleinwuchs oder von kleinwüchsigen Menschen.



Zu „Zwerg“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.