Yakari

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Über Yakari gibt es auch ein Musical, ein Theaterstück mit viel Musik.
Ein Zelt von einem Yakari-Puppentheater

Yakari ist ein Comic aus der Schweiz. Der Comic handelt von einem Indianer-Jungen, Yakari. Er ist der einzige von seinem Stamm, der mit Tieren sprechen kann. Sein Totem-Tier ist der Adler.

Der Junge lebt in den großen Ebenen von Nordamerika, in der Prärie. Sein Stamm sind die Sioux. Sie leben friedlich miteinander und achten die Natur. Menschen aus Europa tauchen nicht auf. Yakari hat aber ein Pferd namens Kleiner Donner – obwohl in Wirklichkeit erst die Spanier Pferde mit nach Amerika gebracht haben.

Den Comic gibt es seit 1969. Zuerst las man ihn in einer Schulzeitung in dem Teil der Schweiz, in dem man Französisch spricht. Heute erscheint er in fast zwanzig Sprachen. Die Texte hat zuerst André Jobin geschrieben, die Bilder waren von Claude de Ribaupierre. Seit 1983 gibt es auch eine Fernsehserie, und im Jahr 2005 folgte eine weitere. Im Jahr 2020 kam ein Spielfilm in die Kinos.

Nicht alle finden „Yakari” gut. Sie beschweren sich, dass nicht das richtige Leben von Indianern gezeigt wird. Die Indianer sind eine Art Fantasie-Figuren, so, wie Menschen aus Europa sich die Indianer vorstellen.




Zu „Yakari“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich. Gut für die Schule, also für Hausaufgaben und Referate etwa in der Grundschule.