Klexikon.de empfiehlt den neuen Podcast "Politik für Kinder" von Ohrka.de

Wahrsagen

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Gemälde aus dem Jahr 1824: Eine Wahrsagerin liest einer anderen Frau aus der Handfläche.
Diese Wahrsagerin in den USA verwendet ein Tarot-Kartenspiel, um den beiden Frauen etwas über ihre Zukunft zu sagen.

Wahrsagen ist eine Fähigkeit, die manche Menschen angeblich besitzen. Wahrsager glauben, dass alles im Universum irgendeinen Zusammenhang hat. Aus diesem Grund können sie Dinge erkennen, die sie eigentlich gar nicht wissen können. Oft geht es dabei um das Vorhersagen der Zukunft. Andererseits erkennen Wahrsager auch, wie eine Person ist oder was sie in der Vergangenheit erlebt hat, ohne dass sie die Person kennen.

Manche Menschen glauben daran. Viele Wissenschaftler lehnen diese Ideen jedoch ab, weil ihnen die Beweise dafür fehlen. Die Kirchen befürworten die Wahrsagerei ebenfalls nicht, weil sie darin eine teuflische Fähigkeit sehen. Leute, die nicht an Wahrsagen glauben, bezeichnen es manchmal abwertend als Wahrsagerei oder Aberglaube.

Es gibt viele Arten von Wahrsagen. Manche Wahrsager schauen sich die Handfläche an und machen dann Aussagen über die Persönlichkeit eines Menschen. An gewissen Linien in der Handfläche können sie zum Beispiel sehen, dass eine Person schüchtern ist, gerne anderen Menschen hilft oder ähnliches. Andere Wahrsager verwenden ein besonderes Kartenspiel namens Tarot. Jede Karte, die gezogen wird, macht eine Aussage über ein künftiges Lebensereignis.

Im Altertum gab es die Eingeweideschau. Man schaute die Körper von toten Tieren an und konnte darin zum Beispiel erkennen, ob die Götter einem in einer Schlacht zum Sieg verhelfen werden. Eine Tradition an Silvester ist das Bleigießen. Heißes, flüssiges Blei wird in Wasser geleert. Anhand der Form des Bleiklumpens werden dann Rückschlüsse darauf gezogen, was im kommenden Jahr mit einem passiert.

So etwas Ähnliches wie Wahrsagen ist das Hellsehen. Hellseher sprechen von einem sechsten Sinn, mit dem sie Dinge sehen können, die sich zur selben Zeit an einem anderen Ort abspielen. In der Geschichte gab es mehrere Berichte von Hellsehern. So soll im 18. Jahrhundert ein schwedischer Gelehrter einen Brand in Stockholm gesehen haben, obwohl er sich gerade in Göteborg befand. Später fand man heraus, dass dieser Brand wirklich stattgefunden hatte. Hellseher können also auch zufällig das Richtige erraten.


Zu „Wahrsagen“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.