Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Unsere Frage der Woche: Welche Geschichte über einen Schiffbrüchigen ist jetzt 300 Jahre alt? Findet es heraus!

Mutter Teresa

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mutter Teresa mit 78 Jahren. Damals arbeiteten Menschen für sie schon in über hundert Ländern.

Mutter Teresa war eine Frau, die in der Stadt Kalkutta in Indien lebte. Sie wurde auf der ganzen Welt bekannt als Helferin der Armen. Für die katholische Kirche ist Mutter Teresa eine Heilige.

Sie wurde im Jahr 1910 geboren und wurde 87 Jahre alt. Ihr eigentlicher Name war Anjezë Gonxhe Bojaxhiu. Sie stammte aus einer Gegend, die heute zum Land Albanien gehört. Zunächst lebte sie in Irland, wo sie Nonne wurde, und zog dann nach Indien.

Dort baute sie eine große Organisation auf, die den Ärmsten der Armen helfen sollte. Über 4000 Frauen haben ihr schließlich geholfen, etwas für Waisen, Kranke mit AIDS, für Blinde, Alte und andere zu tun.

Dafür wurde sie oft geehrt: Unter anderem hat man ihr den Nobelpreis für Frieden gegeben. Aber einige Leute fanden nicht so gut, was Mutter Teresa gemacht hat: Sie kritisierten, dass ihre Krankenhäuser und Altenheime eher so etwas wie primitive Klöster waren. Sie sagen auch, es sei Mutter Teresa vor allem darum gegangen, Menschen für den katholischen Glauben zu gewinnen.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Mutter Teresa“ hat die Blinde Kuh.