Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Heavy Metal

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Band „Judas Priest“ auf der Bühne. Sie prägten die Entwicklung des Heavy Metal mit ihrer Musik sehr. Auch die Lederkleidung wurde vielen anderen zum Vorbild.
Ronnie James Dio aus den USA wurde als Sänger verschiedener Bands bekannt. Das Zeichen, was er macht, die gehörnte Hand ist eine Pose, die seit ihm oft als Symbol für Heavy Metal oder Hard Rock verwendet wird.

Heavy Metal, sprich: Häwwi Mättel, ist eine Musikrichtung, die aus der Rockmusik stammt. Wie viele andere Musikrichtungen hat sie sich mit der Zeit verändert und es haben sich viele verschiedene Metal-Stilrichtungen gebildet. Man spricht hier von Subgenres, sprich: Sub-Schongre. Wenn man Heavy Metal sagt, ist meistens das ursprüngliche Heavy Metal aus der Anfangszeit gemeint. Die Subgenres bezeichnet man meistens nur als „Metal“.

Woher der Name Heavy Metal kommt, weiß man nicht so genau. Entstanden ist die Musikrichtung jedenfalls in den 1970er- und 1980er-Jahren in Großbritannien. Viele frühe Heavy-Metal-Musiker kamen aus der englischen Stadt Birmingham. Dort wurde damals viel Stahl produziert. Heavy Metal ist das englische Wort für „Schwermetall“. Manche nehmen an, dass Birminghams Schwerindustrie der Grund für den Namen ist. Andere sagen, es kommt aus einem Lied der Band „Steppenwolf“.

Viele Leute sagen, dass Heavy Metal nur aus Geschrei und lautem Gitarrenspiel besteht. Das trifft allerdings auf den größten Teil der Heavy-Metal-Musik nicht zu. Gerade das britische Heavy Metal aus den 1980er-Jahren war sehr melodisch und brachte einige sehr gute Sänger hervor wie zum Beispiel Bruce Dickinson, Rob Halford oder Ronnie James Dio. Auch für Gitarristen sind viele Heavy Metal-Stücke schwer zu spielen.

Bekannte Heavy Metal-Bands sind zum Beispiel „Iron Maiden“, „Judas Priest“, „Metallica“ oder „Megadeth“. Aus dem 21. Jahrhundert nennenswert sind zum Beispiel „Avenged Sevenfold“, „System of a Down“ oder „Slipknot“.

Was ist besonders an Heavy Metal?

Datei:BlackSabbath19720012200.sized.jpg
Tony Iommi (links) und Ozzy Osbourne (rechts) von Black Sabbath. Iommi wird „Father of Heavy Metal“ und Osbourne „Godfather of Heavy Metal“ genannt, also Vater und Pate des Heavy Metal.

Die Abgrenzung von härterer Rockmusik oder Punk-Rock zu Heavy Metal ist besonders bei den Bands aus der frühen Zeit nicht so einfach. Grundsätzlich ist Heavy Metal und seine später entstandenen Subgenres eine besonders harte und laute, manchmal auch aggressive Spielart der Rockmusik.

Über die Zeit haben sich allerdings einige Sachen entwickelt, die charakteristisch für Heavy Metal sind. Die meisten Stücke bestehen aus mindestens einem Gitarrenriff. Das Riff ist eine Art Melodie der Gitarren, die sich immer wiederholt. Aus dem Punk und Hardrock hat das Heavy Metal die so genannten Powerchords übernommen: Das sind besondere Akkorde auf drei Gitarrensaiten, die besonders hart und rockig klingen.

So gut wie jedes Heavy Metal-Stück hat ein Gitarrensolo, manchmal auch mehrere. Es liegt in der Mitte oder am Ende des Stückes. In diesem Solo spielen Gitarre, Bass und Schlagzeug einfach den Rhythmus des Stückes. Darüber spielt der Solo-Gitarrist eine meistens sehr hohe und schnelle Melodie. Solche Soli sind sehr schwierig, da der Gitarrist seine Finger sehr schnell auf dem Griffbrett der Gitarre bewegen muss. Die meisten Heavy Metal-Bands haben zwei Gitarristen, einen für Riff und Rhythmus und einen für Riff und Solo.

Die Texte im Heavy Metal sind sehr verschieden. Sie handeln selten von Liebe, es geht öfter um andere Dinge. Einige Heavy Metal-Texte handeln von Situationen aus dem Leben der Musiker. Sie hängen dann oft mit der Kultur von Motorradfahrern zusammen. Oft gibt es aber auch Bezüge zu Sagen, Filmen, Büchern oder Ereignissen aus der Geschichte. So gibt es zum Beispiel ein Lied von „Iron Maiden“, das die Lebensgeschichte von Alexander dem Großen erzählt.

Wie hat sich das Heavy Metal entwickelt?

"Metallica", eine der berühmtesten Heavy Metal-Bands, bei einem Konzert in London.

Man kann nicht genau sagen, wer Heavy Metal erfunden hat und wann genau es angefangen hat. Wichtige Einflüsse waren aber die drei britischen Hardrockbands „Led Zeppelin“, „Deep Purple“ und „Black Sabbath“. Sie waren in den frühen 1970er-Jahren sehr erfolgreich mit einer sehr harten Spielart der Rockmusik. Auch sie hatten schon viele Gitarrenriffs und Soli in ihrer Musik.

In den Jahren darauf gingen immer mehr Bands in diese Richtung. Die heute bekanntesten waren „Judas Priest“ und „Motörhead“. Sie waren noch etwas härter als die drei davor, darum nannte man sie neben „Black Sabbath“ oft als die ersten Heavy Metal-Bands. Sowohl „Black Sabbath“ als auch „Motörhead“ bezeichnen ihre Musik allerdings nicht als Heavy Metal.

In den frühen 1980er-Jahren wurde das Heavy Metal dann bei sehr vielen Menschen beliebt. Es bot damals einen Kontrast zur sehr Elektro-lastigen Rock- und Popmusik. Zu dieser Zeit entstanden in Großbritannien viele neue Heavy-Metal-Bands. Man spricht hier von der „New Wave of British Heavy Metal“, der „Neuen Welle des britischen Heavy Metals“. Zu den bekanntesten dieser Bands gehören „Iron Maiden“ und „Def Leppard“.

Etwas später entstanden auch in den USA Heavy Metal-Bands. Hier teilten sich die Stile allerdings schon: Auf der einen Seite gab es die eher härteren Thrash-Metal-Bands „Metallica“, „Megadeth“, „Slayer“ oder „Anthrax“, auf der anderen Seite die etwas weicheren „Glam-Metal“-Bands wie „Mötley Crüe“ oder „Guns N' Roses“. Sie orientierten sich mehr an der Popmusik. Einige wurden abfällig „Hair Metal“ genannt, wegen ihrer auffälligen Langhaarfrisuren.

In den 1990er-Jahren verlor Heavy Metal etwas an Aufmerksamkeit, weil die Grunge-Musik, sprich: Grandsch-Musik, sehr beliebt wurde. Die etablierten Bands waren aber weiter erfolgreich. Erst in den späten 1990er- Jahren und frühen 2000er-Jahren erlebte Metal wieder einen Aufschwung. Damals entwickelten sich viele neue Subgenres.

Welche neuen Unterarten von Heavy Metal gibt es?

Zacky Vengeance und Synyster Gates von Avenged Sevenfold sind ein gutes Beispiel für ein Metal-Gitarrenduo. Einer spielt Rhythmus und Riff, der andere das Riff mit und dazwischen das Solo. Flammen, wie hier im Hintergrund, werden oft bei Metalkonzerten als Show-Element genutzt.

Eines dieser Subgenres ist Nu-Metal. Hier wird Metal mit Hip-Hop und Elektro verbunden. Bekannte Nu-Metal Bands sind „Slipknot“, „Korn“ oder „Linkin Park“. Außerdem gibt es Power-Metal. Dieses Subgenre wurde vom frühen britischen Heavy Metal beeinflusst. Es ist sehr melodisch, der Gesang ist oft kunstvoll und die Gitarrensoli lang und anspruchsvoll. Eine bekannte Power Metal-Band ist zum Beispiel „Avenged Sevenfold“.

Aus Heavy Metal und Progressive Rock entwickelte sich in den 1990er-Jahren außerdem Progressive Metal oder Symphonic Metal. Die Musik ist hier sehr kunstvoll und kompliziert, es klingt oft wie in einer Oper. Hier gibt es zusätzliche Keyboards und Streichinstrumente und sehr anspruchsvolle und schnelle Gitarrensoli. Bekannte Progressive Metal-Bands sind zum Beispiel "Tool" oder "Dream Theater".

Weitere bekannte Subgenres von Metal sind Death Metal, Extreme Metal oder Black Metal. Sie entstanden aus dem Thrash Metal und einigen Vertretern der „Neuen Welle“, wie etwa „Venom“. Hier wird tatsächlich viel geschrien und laut auf der Gitarre geschreddert. Außerdem sind die Texte oft brutal und provokant. Zum Beispiel präsentieren sich viele Bands dieser Stilrichtung als Anhänger von Satan. Viele Leute denken zuerst an diese Art Metal und haben deswegen Vorurteile. Damit tun sie dem gesamten Heavy Metal aber unrecht.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Heavy Metal“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.