Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Fliege

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Stubenfliegen gibt es fast auf der ganzen Welt. Am liebsten leben sie in der Nähe von Menschen, weil sie dort am meisten Nahrung finden.
Der Kopf einer Fliege auf einem sehr stark vergrößerten Bild. Das Auge besteht aus vielen kleinen Punkten.

Fliegen sind Insekten. Davon gibt es viele Arten, über hunderttausend. Besonders an der Fliege ist, dass sie nicht vier, sondern zwei Flügel hat. Die bekannteste Fliegenart ist die Stubenfliege. Einige Fliegenarten werden nur einen Millimeter lang, andere mehrere Zentimeter.

Fliegen legen viele kleine Eier. Aus einem Ei entsteht eine Larve. Daraus wird dann eine neue Fliege. Dann werden die Fliegen nur noch einige Tage oder höchstens Wochen alt. Sie fressen kleine Teilchen von Tieren oder Pflanzen, zum Beispiel eine Hautschuppe, die auf den Boden gefallen ist. Fliegen werden aber selber auch gefressen, vor allem von Vögeln.

Schlecht für den Menschen ist, dass Fliegen Krankheiten übertragen. Nachdem eine Fliege auf Mist oder Abfällen gesessen hat, fliegt sie manchmal auch auf unser Essen. Einige Fliegen stechen Menschen oder Tiere wie zum Beispiel Kühe. Schließlich gibt es Fliegen, die Pflanzen aus der Landwirtschaft fressen. Darum mögen viele Menschen Fliegen nicht. Früher sagte man sogar, die Fliegen seien die Begleiter des Teufels.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Fliege“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.