Willkommen auf Klexikon.de! Dem großen und kostenlosen Online-Lexikon für Kinder. Ausgezeichnet als Innovation für Deutschland 2018.

Noah

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:Noah)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von jeder Tierart begab sich ein Paar auf Noahs Arche.

Die Erzählung von Noah und seiner Arche ist die dritte große Geschichte im Alten Testament. Sie folgt auf die Erschaffung der Erde und die Geschichte von Adam und Eva.

Das Wort Arche bedeutet einfach „Kasten“. Er war aus Holz gebaut und konnte deshalb schwimmen. Er hatte drei Stockwerke und war etwa so groß wie die Titanic. Darin überlebten Noah, seine Familie und viele Tiere die große Flut.

Die meisten Wissenschaftler vertreten heute die Meinung, dass die Geschichte von Noah und seiner Arche nicht wirklich so stattgefunden hat. Vielmehr wolle sie etwas über den Glauben sagen. Es gibt aber auch Menschen, die davon überzeugt sind, das die Geschichte tatsächlich so stattgefunden hat. Immer wieder suchen Menschen nach den Überresten der Arche. Es gibt davon sogar moderne Nachbauten.

Was erzählt das Alte Testament?

Noahs Arche auf dem Glasfenster einer Kirche in Frankreich

Die Menschen hatten sich wieder von Gott abgewendet und nicht so gelebt, dass Gott sich an ihnen freuen konnte. Die einzige Ausnahme bildete Noah mit seiner Familie. Gott beschloss deshalb, die ganze Welt in einem Hochwasser zu ertränken und nur Noahs Familie zu retten. Deshalb sprach Gott selber mit Noah.

Gott trug Noah auf, die Arche zu bauen, damit er mit seiner Frau und seinen Söhnen Sem, Ham und Jafet gerettet wurde. Auch die Ehefrauen der drei Söhne sollten überleben, ebenso von jedem Tier ein Paar.

Während vierzig Tagen regnete es wie aus Eimern, bis alle Bergspitzen unter Wasser standen. Noah ließ niemanden mehr in die Arche hinein. Alle Menschen und Tiere außerhalb der Arche ertranken. Man nennt dieses Ereignis auch die „Sintflut“. Das bedeutet eigentlich: die Sünden-Flut.

Nachdem sich das Wasser wieder zurückgezogen hatte, ließ Noah eine Taube fliegen. Sie kam zurück mit einem Olivenzweig im Schnabel. Gott versprach, er würde die Lebewesen nie mehr mit Wasser vernichten. Als Zeichen für dieses neue Bündnis setzte Gott den Regenbogen an den Himmel. Dies bedeutete, dass wieder Friede herrschte zwischen Gott und den Menschen. Der Regenbogen, die Taube und der Olivenzweig sind seither Zeichen für den Frieden.

Was erzählen andere Bücher über Noah?

Es gibt verschiedene sehr ähnliche Geschichten. Von einigen ist nicht klar, ob sie etwas jünger, ungefähr gleich alt oder sogar etwas älter sind als die Geschichte in der Bibel. Die bekannteste von ihnen steht im Gilgamesch-Epos. Es stammt aus dem alten Babylon und ist an die 3800 Jahre alt.

Der Koran erzählt die Geschichte sehr ähnlich wie das Alte Testament. Noah predigte sehr lange zu den Menschen, damit sie nur an Allah und nicht an viele verschiedene Götter glaubten. Er blieb jedoch erfolglos. Er baute die Arche und überlebte sie Sintflut ganz ähnlich, wie es die Bibel beschreibt.

Im Neuen Testament spricht Jesus selbst von der Sintflut. Er mahnte die Menschen, wachsam zu sein und zu beten. Denn am Ende der Welt würden wieder nur die Menschen überleben, die an Gott geglaubt hatten. Zur Zeit von Jesus entstanden auch andere Bücher, die von Noah und seiner Arche berichteten. Dies zeigt, dass diese Geschichte weit herum bekannt war.



Wissen kindgerecht und leicht verständlich – Mehr Wissenswertes über „Noah“ bei der Blinden Kuh.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, in 12 Wissensgebieten und gut fürs Referat.