Willkommen in eurer Wikipedia für Kinder! Wir wünschen euch einen guten Start ins Schaltjahr 2020 - mit allen Infos zu Silvester, Neujahr und den Ferien!

FC Bayern München

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
(Weitergeleitet von Entwurf:FC Bayern München)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo des FC Bayern

Der FC Bayern München ist ein Sportverein aus der bayerischen Landeshauptstadt München. Am bekanntesten ist der Verein für seine Fußballmannschaft. Es gibt jedoch auch ein Basketballteam, ein Handballteam, eine Schachmannschaft und vieles mehr. Die Fußballmannschaft der Herren ist mit fünf Siegen in der Champions League, 19 DFB-Pokalen und 29 Meisterschaften die erfolgreichste von ganz Deutschland. Die größten Rivalen des FCB sind Borussia Dortmund und 1860 München.

Früher spielten die Bayern, wie man sie auch nennt, im Münchner Olympiastadion. Das diente auch schon als Spielstätte der Olympischen Spiele von 1972. Zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland wurde ein neues Stadion gebaut: Die Allianz Arena mit 75.000 Sitzplätzen. Das Olympiastadion wird seither gelegentlich für Konzerte und anderes genutzt.

Der FC Bayern München ist eine Aktiengesellschaft. Das heißt, der Verein gehört den Leuten, welche die Aktien besitzen. Ein Gesetz in Deutschland sieht es vor, dass die Mehrheit der Aktionäre Vereinsmitglieder sein sollen. Aktuell gibt es fast 300.000 davon. Kein anderer Verein in Europa hat so viele Mitglieder.

Welche Geschichte hat der FC Bayern?

Die Allianz Arena zu verschiedenen Tageszeiten. Nachts kann sie rot erleuchtet werden.

Der FC Bayern München wurde im Jahr 1900 gegründet. Mitglieder des Männerturnvereins München waren sich uneinig darüber, ob sie eine Fußballabteilung in ihrem Verein wollten. Ein paar Mitglieder trafen sich daraufhin in einer Kneipe in Schwabing und gründeten den FC Bayern München. Anfangs waren die Trikots noch Blau-Weiß. Das sollte an die Farben der bayerischen Flagge erinnern. Rot wurden die Trikots im Jahr 1906, als man sich mit einem anderen Verein aus München zusammenschloss, der in Rot spielte.

Die erste deutsche Meisterschaft konnte im Jahr 1932 gefeiert werden. Damals gab es noch einen K.O.-Modus. Im Finale besiegten die Bayern Eintracht Frankfurt mit 2:0. So richtig groß wurde der Verein jedoch erst ab den späten 1960er Jahren. Zunächst gewann man mehrmals die Bundesliga. Zwischen 1974 und 1976 kamen drei Europapokal-Siege in Folge dazu. Damals profitierte die Mannschaft von Weltstars wie Franz Beckenbauer, Sepp Maier, Gerd Müller oder Paul Breitner, die allesamt aus Bayern kamen.

Der FC Bayern etablierte sich nach und nach zur erfolgreichsten Mannschaft Deutschlands. Es folgten zahlreiche weitere Meistertitel und DFB-Pokale. Viel Erfolg war auch dem ehemaligen Spieler Uli Hoeneß zu verdanken, der als Manager und Präsident den Verein veränderte und ihm so zu mehr Geld verhalf.

Im Jahr 2001 gewann der FC Bayern erneut die Champions League. Im Jahr 2013 hatte er seine bisher erfolgreichste Saison. Nachdem er im Jahr zuvor im eigenen Stadion das Champions-League-Finale verloren hatte, gewann er im Folgejahr Meisterschaft, Pokal und die Champions League. Wenn eine Mannschaft das schafft, spricht man vom Triple.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „FC Bayern München“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.