2024 wird gefeiert: 10 Jahre Klexikon und 5 Jahre MiniKlexikon!

Bauchspeicheldrüse

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ. Sie liegt hinter dem Magen von Wirbeltieren.

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ im Bauch. Alle Wirbeltiere haben eine Bauchspeicheldrüse. Es braucht sie für die Verdauung. Sie liegt gleich hinter dem Magen.

Die Bauchspeicheldrüse stellt einen Saft her. Der läuft in den obersten Teil des Darms. Den nennt man den Zwölffingerdarm. Der Saft kann dort Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate aufspalten. Er zerkleinert sie also in Teile, die durch die Darmwand hindurch ins Blut gelangen können. Der Körper braucht diese Teile dann für den Aufbau von Muskeln und Knochen oder als Kraftstoff.

Die Bauchspeicheldrüse gibt auch Hormone ab. Das sind Botenstoffe. Sie stellen sicher, dass es im Blut genügend Zucker gibt, aber nicht zu viel.

Die Bauchspeicheldrüse kann krank werden. Eine Entzündung kann zu Diabetes führen, der Zuckerkrankheit. Die kann ein Arzt heute gut behandeln. Manchmal entwickelt sich aber auch ein Bauchspeicheldrüsen-Krebs. Dagegen kann man nur wenig tun. Die meisten Leute sterben daran etwa nach einem Jahr.




Zu „Bauchspeicheldrüse“ findet ihr mehr Inhalte in der Kindersuchmaschine „Frag Finn“.

Das Klexikon ist die Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition und Bildern in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht und leicht verständlich. Alles, was man für den Unterricht in Schulen, Hausaufgaben und Referate wissen muss.