Techno

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Version vom 22. Oktober 2019, 20:43 Uhr von Lex Braun (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Techno-DJ Sven Väth im Jahr 2014
So hört sich Techno an.

Techno ist eine Musikrichtung, die zur elektronischen Musik gehört. Ihr Klang orientiert sich an einem Rhythmus. Techno soll vor allem zum Tanzen anregen. Die Musikrichtung entstand in der Mitte der 1980er Jahre durch die Verschmelzung mehrerer Musikstile der elektronischen Musik.

Typisch für Techno-Musik sind der Bass, ein tiefer Ton, und der Vier-Viertel-Takt. Die Musik wird vor allem elektronisch, also mithilfe von Technik produziert. Herkömmliche Instrumente wie Gitarre, Schlagzeug, Bass und Klavier spielen beim Techno fast keine Rolle. Ebenfalls gibt es fast nie Gesang, Strophen oder Refrains. Die Lieder bestehen in der Regel nur aus technischen Klängen, die so eine Melodie erzeugen.

Ihre Blütezeit erlebte die Techno-Szene im Verlauf der 1990er Jahre. Zudem ist eine besondere Clubkultur und eigene Jugendkultur in der Szene entstanden. Dies zeigt sich häufig in der Kleidung der Jugendlichen, aber auch in den Partys die sie besuchen. Viele Anhänger des Techno teilen auch die gleichen Werte und Überzeugungen. Dazu gehören unter anderem Toleranz und Freiheit.

Es gibt zahlreiche Unterarten des Techno, zum Beispiel Electro, Hardcore Techno, Goa, House oder Trance. Wichtige musikalische Vertreter der Anfänge sind die deutsche Band Kraftwerk und Sven Väth. Kraftwerk waren die ersten, die Musik rein elektronisch erzeugten. Sven Väth ist einer der bekanntesten deutschen Techno-DJs.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Techno“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.