Minecraft: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „|thumb“ durch „|mini“)
K (Textersetzung - „Monster“ durch „Monster“)
(4 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:E3 2011 - box-headed Minecraft men (5822675610).jpg|mini|Auf einem Treffen für Computerspiel-Freunde: Diese Jungs haben sich Kartons auf den Kopf gestülpt, damit es so aussieht, als seien die Köpfe aus Minecraft-Elementen.]]
 
[[Datei:E3 2011 - box-headed Minecraft men (5822675610).jpg|mini|Auf einem Treffen für Computerspiel-Freunde: Diese Jungs haben sich Kartons auf den Kopf gestülpt, damit es so aussieht, als seien die Köpfe aus Minecraft-Elementen.]]
Minecraft, sprich: majn-kräft, ist ein [[Computer]]-Spiel. Der Spieler bewegt sich mit einer Spielfigur durch eine eigene Welt des Spiels. Darin ist alles in Bauklötzen aufgebaut.  
+
Minecraft, sprich: majn-kräft, ist ein [[Computerspiel]]. Der Spieler bewegt sich mit einer Spielfigur durch eine eigene Welt des Spiels. Darin ist alles in Bauklötzen aufgebaut.  
  
 
Das Spiel gibt es seit dem Jahr 2011. Erfunden hat es ein Mann aus [[Schweden]], Markus Persson. Es wurde über 20 [[Million]]en mal verkauft. Man kann Minecraft auch [[online]] umsonst spielen.
 
Das Spiel gibt es seit dem Jahr 2011. Erfunden hat es ein Mann aus [[Schweden]], Markus Persson. Es wurde über 20 [[Million]]en mal verkauft. Man kann Minecraft auch [[online]] umsonst spielen.
  
Zunächst einmal muss die Spielfigur überleben. Dazu jagt sie [[Tier]]e oder baut [[Pflanze]]n an. Monster greifen an, und es gibt auch andere Mitspieler. In Minecraft können sehr schwierige Dinge gebaut werden.
+
Minecraft kann man auf verschiedene Arten spielen: Im „Überlebensmodus“ ist das Ziel des Spiels, die Spielfigur möglichst lange am Leben zu halten. Dazu jagt sie [[Tiere]] oder baut [[Pflanzen]] an. [[Monster]] greifen an, und es gibt auch andere Mitspieler. Im „Kreativmodus“ geht es darum, möglichst kunstvolle Bauwerke zu erschaffen. Im „Abenteuermodus“ gilt es, besondere Aufgaben und Rätsel zu lösen. In Minecraft können sehr schwierige Dinge gebaut werden.
  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Sport und Spaß]]
 
[[Kategorie:Sport und Spaß]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]

Version vom 10. Mai 2019, 06:36 Uhr

Auf einem Treffen für Computerspiel-Freunde: Diese Jungs haben sich Kartons auf den Kopf gestülpt, damit es so aussieht, als seien die Köpfe aus Minecraft-Elementen.

Minecraft, sprich: majn-kräft, ist ein Computerspiel. Der Spieler bewegt sich mit einer Spielfigur durch eine eigene Welt des Spiels. Darin ist alles in Bauklötzen aufgebaut.

Das Spiel gibt es seit dem Jahr 2011. Erfunden hat es ein Mann aus Schweden, Markus Persson. Es wurde über 20 Millionen mal verkauft. Man kann Minecraft auch online umsonst spielen.

Minecraft kann man auf verschiedene Arten spielen: Im „Überlebensmodus“ ist das Ziel des Spiels, die Spielfigur möglichst lange am Leben zu halten. Dazu jagt sie Tiere oder baut Pflanzen an. Monster greifen an, und es gibt auch andere Mitspieler. Im „Kreativmodus“ geht es darum, möglichst kunstvolle Bauwerke zu erschaffen. Im „Abenteuermodus“ gilt es, besondere Aufgaben und Rätsel zu lösen. In Minecraft können sehr schwierige Dinge gebaut werden.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Minecraft“ hat die Suchmaschine Blinde Kuh.