Willkommen im Klexikon, dem größten deutschsprachigen Online-Lexikon für Kinder!
Hier findest du alles zum Advent und zum Nikolaus.

Meeresspiegel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Kategorie:Erdkunde“ durch „Kategorie:Erdkunde “)
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Nap reference waterlooplein.jpg|mini|Hier in [[Amsterdam]] wird der Meeresspiegel gemessen. Die Niederländer nennen den Nullpunkt „Normaal Amsterdams Peil.“]]
 
[[Datei:Nap reference waterlooplein.jpg|mini|Hier in [[Amsterdam]] wird der Meeresspiegel gemessen. Die Niederländer nennen den Nullpunkt „Normaal Amsterdams Peil.“]]
[[Datei:Gotthard Schild.jpg|mini|Dieses Schild auf dem [[Gotthard]]pass zeigt: Der Pass liegt auf 2091 Metern über dem Meeresspiegel. Darunter steht das [[England|englische]] Maß in Fuß.]]
+
[[Datei:Gotthard Schild.jpg|mini|Dieses [[Schild]] auf dem [[Gotthard]]pass zeigt: Der Pass liegt auf 2091 Metern über dem Meeresspiegel. Darunter steht das [[England|englische]] Maß in Fuß.]]
 
Der Meeresspiegel ist die Oberfläche des [[Meer|Meeres]]. Wenn der Meeresspiegel steigt, kann Land an der Küste überflutet werden. Wenn der Meeresspiegel sinkt, kommt Meeresboden an die Luft.
 
Der Meeresspiegel ist die Oberfläche des [[Meer|Meeres]]. Wenn der Meeresspiegel steigt, kann Land an der Küste überflutet werden. Wenn der Meeresspiegel sinkt, kommt Meeresboden an die Luft.
  

Aktuelle Version vom 27. Oktober 2020, 20:58 Uhr

Hier in Amsterdam wird der Meeresspiegel gemessen. Die Niederländer nennen den Nullpunkt „Normaal Amsterdams Peil.“
Dieses Schild auf dem Gotthardpass zeigt: Der Pass liegt auf 2091 Metern über dem Meeresspiegel. Darunter steht das englische Maß in Fuß.

Der Meeresspiegel ist die Oberfläche des Meeres. Wenn der Meeresspiegel steigt, kann Land an der Küste überflutet werden. Wenn der Meeresspiegel sinkt, kommt Meeresboden an die Luft.

Der aktuelle Meeresspiegel wird zu einem bestimmten Zeitpunkt gemessen, zum Beispiel bei Ebbe oder Flut. Der mittlere Meeresspiegel liegt zwischendrin: Auf lange Sicht ist das die normale, durchschnittliche Höhe.

Viele Menschen finden es wichtig zu wissen, wie hoch eine Stadt, ein See oder ein Berg über dem Meeresspiegel liegt. Diese Zahl ist auf vielen Karten aufgedruckt. So kann man die Höhen miteinander vergleichen. Das finden beispielsweise Wanderer oder Kletterer besonders wichtig.

Allgemein hebt sich der Meeresspiegel auf der Erde. Das stellt man schon seit dem Jahr 1880 so fest. Dieses Steigen des Meeresspiegels kommt durch den Klimawandel. Es wird auf der Erde langsam wärmer. Darum schmilzt Eis in der Arktis und in der Antarktis. So kommt Wasser frei und lässt den Meeresspiegel steigen.

Was geschieht, wenn man den Meeresspiegel ganz genau misst?

Sehr genaue Messungen zeigen: Der Meeresspiegel liegt nicht überall gleich hoch. Das kommt unter anderem daher, dass die Schwerkraft nicht an allen Stellen der Erdkugel genau gleich stark ist. Wenn Wissenschaftler vom Meeresspiegel sprechen, müssen sie wissen, welchen sie meinen, also an welcher Stelle er gemessen wird.

Einige Länder, auch Deutschland, schauen zur niederländischen Stadt Amsterdam: Dort wird „Normal Null“ gemessen. In Belgien hat man auch so einen Punkt an der Küste. Dieser Meeresspiegel liegt mehr als 2 Meter niedriger als in Amsterdam. In der Deutschen Demokratischen Republik verwendete man den Stand einer Küstenstadt in der Sowjetunion: den Kronstädter Pegel. Auch dieser Stand des Meeresspiegels ist niedriger als das Normal Null aus Amsterdam.



Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition in der Einleitung, vielen Bildern und Karten.

Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule. Mehr Wissenswertes über „Meeresspiegel“ haben die Blinde Kuh und Frag Finn.