Klexikon.de ist die Wikipedia für Kinder – und für Lese-Anfänger gibt es MiniKlexikon.de

Japanisches Meer

Aus Klexikon – das Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf das Japanische Meer in der Nähe von Wladiwostok

Das Japanische Meer ist ein Teil des Pazifischen Ozeans. Es liegt im Westen von Japan. Die Koreaner hingegen nennen es Ostmeer. Es grenzt an das Ochotskische Meer und an das Ostchinesische Meer . Auf dem Japanischen Meer fahren viele Schiffe. Der wichtigste Hafen ist die russische Stadt Wladiwostok.

Vor 400 Jahren wurde dieses Meer von Piraten beherrscht. In den Jahren 1904 und 1905 gab es im Japanischen Meer Krieg: Russland und Japan kämpften gegeneinander.

Am Japanischen Meer herrschen je nach Jahreszeit sehr unterschiedliche Wassertemperaturen. Im Sommer ist das Wasser etwa 17 Grad warm. Im Winter liegt seine Temperatur bei minus 1 Grad. Im Herbst gibt es viele große Wellen und sehr starken Wind. Die Wellen können hoch wie ein Zimmer sein. Im Winter ist das Meer mit großen Eisschollen bedeckt.

Für die Wirtschaft ist der Fischfang wichtig. Im Japanischen Meer leben Seehunde, Fische, Medusen, Krabben, Polypen, Kalmare, Seesterne, Seegurken, Seeigel und andere Tiere. Aber auch Badegäste lieben das Japanische Meer, vor allem die Strände im Sommer.



Zu „Japanisches Meer“ gibt es auch weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Hausaufgaben und Referate in der Schule.